Home / 2014 / April

Monatsarchiv: April 2014

Update: Sonnensturm erreicht die Erde

Bild: ESA / NASA

Die ersten Ausläufer eines Sonnensturms erreichten bereits gegen Mittag die Erde. Der Sonnensturm könnte am Abend für sichtbare Polarlichter in Norddeutschland sorgen.   Gegen 12:30 Uhr erreichte der KMA (koronale Massenauswurf) , von der M7.31 Sonneneruption am 18.04.2014, die ACE Raumsonde. Die Sonnenwindgeschwindigkeit steigt dabei auf knapp über 750Km/s an. Das …

Weiterlesen »

Sonnenfleck 2036: Starker M-Klasse Flare – M7,3

M-Klasse - Sonneneruption ( Flare )

Auf der erdzugewandten Seite der Sonne reiht sich derzeit ein großer Sonnenfleck nach dem anderen auf. Einer von Ihnen ist der Sonnenfleck 2036 (AR12036) der von 14:31 Uhr – 15:20 Uhr eine starke Sonneneruption der Klasse M7,3 produzierte.     Bisher brodelten diese Flecken mit kleineren C-Klasse Flares vor sich hin, nun ereignete sich …

Weiterlesen »

Geomagnetischer Sturm aktiv – G1

Materie aus dem Koronaloch löst einen Magnetsturm aus Die Materie aus dem Koronaloch 610 strömt seit gestern Morgen ~ 6 Uhr in den erdnahen Raum ein. Die Sonnenwindgeschwindigkeit ist derzeit noch normal aber das interplanetare Magnetfeld (IMF) weißt eine starke südliche Ausrichtung auf (Bz ist negativ), welches heute einen geringen …

Weiterlesen »

Koronale Löcher beeinflussen unser Weltraumwetter

Der austritt des Sonnenwinds aus der Korona wurde mit den Pfeilen markiert. Bild : NASA SDO

Koronale Löcher beeinflussen unser Weltraumwetter Während der Zeit des Abklingens eines Sonnenfleckenzyklus treten immer wieder sogenannten Koronalen Löcher auf. Diese sind dann hauptverantwortlich für die Beeinflussung der Ionosphäre und des Erdmagnetfeldes. Die mit dünner Plasma gefüllte Sonnenkorona hat eine Temperatur von einigen Millionen Grad und reicht weit von der Sonnenoberfläche …

Weiterlesen »

Sonneneruption: M6.5 Flare schleudert Plasmawolke von der Sonne

Starke Sonneneruption M.6.5

  Heute um 16:05 MEZ ereignete sich ein langer M-Klasse Flare der Stärke M6.5, verursacht von der Sonnenfleckenregion AR2027. Die Sonneneruption startete um ca. 15 Uhr und zog sich, bis zum Höhepunkt, eine Stunde lang hin. Die Region riss dabei, über eine große Fläche auf. Auf den ersten Bildern ist …

Weiterlesen »