Home / Astronomie

Astronomie

Sunrise 2: Ein zweiter Blick auf die Sonne

Das Sonnenobservatorium Sunrise wird von einem Heliumballon auf eine Flughöhe von mehr als 35 Kilometern getragen. © MPS (S. Solanki)

Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung vom  27.03.2017 Wabernde Fibrillen, aufblitzende Hitzenester und die Entstehungsorte koronaler Bögen: 13 Artikel, die heute erscheinen, bieten einen Überblick über die Ergebnisse des Zweitfluges des ballongetragenen Sonnenobservatoriums Sunrise. Einen einzigartigen Blick auf unser Zentralgestirn hatte das ballongetragene Sonnenobservatorium Sunrise bei seinen beiden Flügen 2009 und …

Weiterlesen »

Beeinflusst die Sonne die Blitzintensität in Europa?

blitzsolar

Sonnenaktivität und Weltraumwetter beeinflussen das irdische Wetter Glaubt man einer 2014 veröffentlichten Studie Britischer Forscher, so soll die Sonne Einfluss auf die Blitzintensität über Europa haben. Die Forscher stießen auf einen auffälligen Zusammenhang: Wenn die Sonnenaktivität besonders hoch ist und ein starker Sonnenwind oder ein Sonnensturm auf das Erdmagnetfeld trifft, blitzt es …

Weiterlesen »

Planeten haben Einfluss auf die Sonnenaktivität

Abbildung Sonne mit den 9 Planeten

Zürich – (Schweiz) – Überraschender Zusammenhang: Die Planeten haben offenbar einen größeren Einfluss auf die Sonnenaktivität als bisher angenommen. Diese neue Erkenntnis über die Sonnenaktivität kann dazu beitragen das Weltraumwetter vorhersagbarer zu machen. Ein internationales Forscherteam des ETH hat Hinweise darauf gefunden, dass die Zyklen der Sonnenaktivität von der Konstellation der Planeten in unserem Sonnensystem abhängen. Hierfür …

Weiterlesen »

Polsprung: Abschwächung des Erdmagnetfeldes kein deutliches Anzeichen

Magnetfeld des Planeten-Erden.

Kündigt die derzeitige Abschwächung des Erdmagnetfeldes doch keinen Polsprung an? Historische Relikte haben jetzt den Beweis geliefert, dass vor ca. 3.000 Jahren die Magnetstärke noch schneller absank und es trotzdem nicht zu einem Polsprung kam. Bisher gingen die Forscher davon aus, dass die Abschwächung ein klares Anzeichen für einen bevorstehenden Polsprung …

Weiterlesen »

ALMA zeigt uns die Sonne erstmals im Millimeter-Licht

ALMA

ALMA-Teleskope zeigen unseren Heimatstern erstmals im Millimeter-Licht   Neue Aufnahmen, die mit dem Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA) in Chile aufgenommen wurden, haben sonst unsichtbare Details unserer Sonne zum Vorschein gebracht. Unter den Bildern findet sich auch eine neue Aufnahme des dunklen, gekrümmten Zentrums eines Sonnenflecks, dessen Größe fast dem …

Weiterlesen »

Wenn das Weltraumwetter unsere Technik abstürzen lässt

Weltraumwetter wird zur Gefahr für unsere Technik

Miniaturisierte Schaltkreise werden immer Störanfälliger für das Weltraumwetter Die fortschreitenden Miniaturisierung der Schaltkreise in unserer Unterhaltungselektronik, bei medizinischen Geräten oder den Finanz- und Energieunternehmen kann nach einer neusten Studie durch Single Event Upsets (SEU) gestört werden. Wenn das Smartphone oder der Computer mal wieder abstürzt, geht man erst einmal davon aus das dies am …

Weiterlesen »

Roter Zwerg mit sieben erdähnliche Planeten gefunden

Erdähnliche Planeten

Sieben erdähnliche Planeten entdeckt   Bei der heutigen Pressekonferenz der NASA stellten die Astronomen um Michael Gillon von der Universität Liège in Belgien ihre neuesten Erkenntnisse vor. Im Sternensystem Trappist-1 soll es demnach insgesamt sieben erdähnliche Planeten geben, von denen sechs ihren Stern in einer moderaten Temperaturzone umkreisen. Auf diesen Planeten könnte es …

Weiterlesen »

Super Sonnensturm – Ein Rückblick auf das Carrington-Event von 1859

Das Carrington-Event – Der bisher größte wissenschaftlich beobachtete Sonnensturm Im Jahre 1859 beobachtete der britische Astronom Richard Christopher Carrington ein bis dato noch unbekanntes Sonnenphänomen, das vom stärksten geomagnetischen Sturm der letzten 500 Jahre begleitet wurde – das Carrington-Event. Als Carrington am 1. September 1859 gegen 11:18 Uhr eine Projektion der Sonne anfertigte, …

Weiterlesen »

Nordlichter in Deutschland beobachten

Nordlicht in Deutschland

Nordlicht in Deutschland – ein seltenes aber schönes Phänomen Die meisten kennen es, aber nur wenige haben das Naturschauspiel Nordlicht schon selbst gesehen.Wer jedoch annimmt, er müsste hoch in den Norden reisen um in den Genuss von Nordlichtern zu kommen, der irrt. Nordlichter entstehen, wenn elektrisch geladene Teilchen, die von …

Weiterlesen »

Steht uns ein neues Maunder-Minimum bevor?

sonnenfleckenrelativzahl

Sonnenfleckenrelativzahl bei 0 – Was bedeutet das? Seit 5 Tagen in Folge zeigt sich auf der sichtbaren Sonnenscheibe kein Sonnenfleck mehr. Die Sonnenaktivität ist sehr niedrig, die Sonnenfleckenrelativzahl liegt bei 0. Die Sonne könnte nach dem derzeitigen 11-Jahres-Zyklus in ein ausgedehntes Minimum ähnlich dem Maunder-Minimum fallen. Die Auswirkungen eines Maunder-Minimum auf …

Weiterlesen »

Erstmals Kurzschluss von Magnetfeldlinien auf der Sonne beobachtet

Einem internationalen Forscherteam mit Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung (MPS) ist es erstmals gelungen einen Magnetischen Kurzschluss auf der Sonne direkt und im Detail zu beobachten. Mit ihren Ergebnissen konnte das Team theoretische Berechnungen bestätigen. Vereinen sich zwei Magnetfeldlinien zu einer neuen, die das Magnetfeld quasi „kurzschließt“, so spricht man …

Weiterlesen »

Astronomietag: Der Mond steht im Mittelpunkt

Sternwarten laden am 19.03.2016 zum Astronomietag Der diesjährige Astronomietag fällt auf den 19. März und wird sich Rund um den Mond drehen. Unter dem Motto „Faszination Mond – die lange Nacht mit Luna“ dreht sich alles um den natürlichen Begleiter der Erde. 4 Tage vor Vollmond wird der Mond mit bloßem Auge gut …

Weiterlesen »

Sternschnuppen-Maximum der Geminiden 2015

Geminiden 2015

Geminiden 2015 – Höhepunkt für Sternschuppen Sternschnuppen, auch Meteore genannt, kann man prinzipiell zu jeder Jahreszeit beobachten. Diese Leuchterscheinungen am Nachthimmel entstehen durch winzige Staubteilchen, die aus dem interplanetaren Raum in die Erdatmosphäre eintreten. Aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeiten – bis zu 72 km/Sekunde – verdampfen sie etwa 80 km über dem Erdboden und regen …

Weiterlesen »

Komet Catalina von Magnetsturm getroffen

Komet Catalina (C/2013 US10) Bild: Michael Jäger

Sonnenwind trifft Komet Catalina Derzeit ist am Nachthimmel der Komet Catalina (C/2013 US10) mit relativ einfachen optischen Hilfsmittel zu beobachten. Der Komet Catalina wurde am 31.10.2013 durch das Himmelsüberwachungs-Projekt “Catalina Sky Survey” entdeckt. Im Fernglas oder mit kleinen Teleskopen erscheint der Komet Catalina als eine kleine grünlich leuchtende Wolke. Mit ein …

Weiterlesen »