Home / Sonnenaktivität / Neue Sonnenflecken sorgen weiter für eine mäßige Sonnenaktivität (UPDATE)

Neue Sonnenflecken sorgen weiter für eine mäßige Sonnenaktivität (UPDATE)

Die Sonnenflecken 1974, 1975 und 1976 haben ein "Beta-Gamma" Magnetfeld, dass Energie für M-Klasse Flares beherbergt.
Die Sonnenflecken 1974, 1975 und 1976 haben ein „Beta-Gamma“ Magnetfeld, dass Energie für M-Klasse Flares beherbergt.

Die Sonnenaktivität geht durch die Abwanderung der beiden aktiven Regionen 1987 und 1968 leicht zurück, jedoch gibt es drei Regionen (1974,1975 & 1976), die ihre Größe ausbauen und auch die magnetischen Konfiguration erhöhte sich. Insgesamt gab es gestern 4 C-Klasse Flares sowie 1 M-Klasse Flare. Diese Sonneneruptionen wurden am Sonnenrand beobachtet und haben keine Auswirkungen auf die Erde.

Die Partikeldichte erreichte heute maximale 29,3 pro cm³ . Sonst lag die Partikeldichte immer unter 10 pro cm³. Das Erdmagnetfeld ist noch leicht unruhig durch die Einwirkung von Materie aus dem Koronaloch 602. Der Dienstag und Mittwoch dürfte ruhiger verlaufen. Heute drehen zwei alte Regionen zur erdzugewandten Seite, beide sind jedoch gegenwärtig nicht aktiv. Die nächste aktive Region kommt am Mittwoch. Es wird in den nächsten Tagen zu weiteren C-Klasse Flares kommen, vereinzelt werden auch M-Klasse Flares dabei sein.

 

Update: 11.Februar 19 Uhr

M1.8 LD Flare aus 1974 (erdgerichtet!)

Die aktive Region AR11974 produzierte seinen zweiten M-Klasse Flare von heute: Ein M1.8 der um 17:51 MEZ seinen Höhepunkt erreichte. Es sieht so aus als würde es ein langer Flare werden. Wie halten euch auf dem Laufenden. Der C8.49 Flare, der ein paar Stunden früher aufgetreten ist, scheint keinen KMA (koronalen Massenauswurf) erzeugt zu haben.

1619437_623460071035605_1946251144_n

Über Dominik

Mein Name ist Dominik, ich bin 28 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonnenaktivität ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

Die größte beobachtete eruptive Protuberanz am 4. Juni 1946

Rekordprotuberanz von 1946 – Riesen Explosion auf der Sonne

Rekordprotuberanz von 1946 – Riesen Explosion auf der Sonne Protuberanzen, Gasausbrüche an der Sonnenoberfläche, gehören …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.