Home / Sonnenaktivität / Protuberanzen – Wolken auf der Sonne

Protuberanzen – Wolken auf der Sonne

Protuberanzen – Plasma-Wolken in der Sonnenatmosphäre

Luigi Manganotti ist mit seinem Sonnenteleskop am 17. Juni 2016 eine wirklich beeindruckende Aufnahme einer Sonnen Protuberanz gelungen.  Die Bilder zeigen die beeindruckende Größe dieser Plasma Wolken, die sich oberhalb der Chromosphäre der Sonne erheben. 

Protuberanzen sind Wolken, die oftmals wochenlang über derselben Stelle der Sonnenoberfläche schweben, ohne sich merklich zu verändern. Sie eignen sich daher gut zum Studium physikalischer Plasmen; das sind heisse, elektrisch leitende Gase, deren Atome einige der Elektronen ihrer Hülle verloren haben. Protuberanzen können mehr als 100 000 km (7,7 Erd-Durchmesser) über den Sonnenscheiben-Rand hinausragen und sind etwa 200-mal dichter als die umgebende Korona; sie müssten daher eigentlich abstürzen. Daran hindert sie ein magnetisches Gerüst, an diesen entlang fließt das heiße Sonnenplasma und kann mithilfe von speziellen h-Alpha Sonnenfiltern von der Erde aus beobachtet werden. 

 

Über Dominik

Mein Name ist Dominik, ich bin 28 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonnenaktivität ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

Einfluss der Sonne auf den Klimawandel

Der Einfluss der Sonne auf den Klimawandel

Innerhalb der letzten einhundert Jahre ist die Temperatur der Erde beinahe um ein Grad gestiegen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.