Home / Astronomie / Sonnenaktivität / Sonnenfleck 1719 verabschiedet sich mit einem letzten Feuerwerk

Sonnenfleck 1719 verabschiedet sich mit einem letzten Feuerwerk

Sonnenfleck 1719 verabschiedet sich mit einem letzten Feuerwerk

Beispielbild! Foto: NASA / ESA / G. Bacon (STScI)

 

 

 

Der Sonnenfleck 1719 dreht sich derzeit über den westlichen Horizont der Sonne und sorgte gestern um 20:22 Uhr MEZ für eine Sonneneruption der Klasse C 6.5. Bei der Eruption löste sich ein Koronaler Massenauswurf, der sich in Richtung Westen bewegt und somit die Erde nicht treffen wird. Der KMA bewegt sich derzeit in Richtung Merkur und wird diesem voraussichtlich am 20 April treffen. Die NASA-Sonde Messenger , die sich in der Umlaufbahn vom Merkur befinden, wird den Aufprall des KMA aufzeichnen. Da der Merkur nur ein sehr schwaches Magnetfeld besitzt, ist es möglich, dass der KMA Material von der Oberfläche mitreißt und so einen kometenhaften Schweif verursacht.

 

 

Im Laufe des Tages wird sich der Sonnenfleck auf die Rückseite gedreht haben und die Wahrscheinlichkeit für starke Sonneneruptionen wird sich etwas verringern. Die Aufnahmen der SOHO Raumsonde* zeigt die Wolke aus Plasma

* Solar and Heliospheric Observatory (Sonnen- und Heliosphären-Observatorium), kurz SOHO, ist eine Raumsonde bzw. ein Weltraumobservatorium der ESA und NASA

Über Dominik Zgrzendek

Mein Name ist Dominik Zgrzendek, ich bin 29 Jahre alt und Gründer des Weblogs „Sonnen-Sturm.info“. Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonne ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

Unsere Sonne ist ein ganz normaler sonnenähnlicher Stern

Magnetische Aktivität folgt gleichem Gesetz wie bei sonnen­ähn­lichen Sternen Montréal (Kanada) – Unsere Sonne ist ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.