Home / Sonnenaktivität / Sonnensturm verpasst die Erde

Sonnensturm verpasst die Erde

aktuelle sonnenflecken
Aktuelle Sonnenflecken

Die US-Wetterbehörde NOAA hatte Mitte der Woche eine Warnung vor einem G1 Sonnensturm ausgegeben, basierend auf den Daten der Raumsonden Stereo und SDO die eine teilweise zur Erde gerichtete Eruption beobachtet hatten. Dieser Massenauswurf sollte zwischen Donnerstag und Freitag das Erdmagnetfeld streifen. Jedoch zeigten sich bis heute nur die typischen Anzeichen eines gleichmäßigen Materiestroms, der aus einem Koronalen Loch auf der Sonne strömt. Der Massenauswurf scheint also die Erde verpasst zu haben. Die geomagnetischen Aktivitäten waren daher nicht wie erwartet auf Sturm-Niveau sondern erreichten einen Kp-Index von 4, was einem Unruhigen Magnetfeld entspricht. Der Hochgeschwindigkeits Sonnenwind aus einem Koronalen Loch nimmt derzeit wieder an stärke ab und nähert sich dem Normalwert.

Die Sonnenaktivität ist für den Fortschritt des Sonnenfleckenzyklus sehr gering. Es zeigen sich derzeit nur 2 größere Fleckenregionen ( 1793 & 1800 ) sowie 3 kleinere Regionen  ( 1797,1798,1799 ). Alle Regionen zeigen einen leichten Zerfall auf. Lediglich die größte Region ( 1793 ) produzierte einen kleinen C-Klasse Flare ( C2.1 ) gegen 4:40Uhr heute Morgen. Ein Video vom der Eruption ist unten angehängt. Auch in den nächsten 24 Stunden wird es wohl keine große Sonneneruption geben.

 

Über Dominik

Mein Name ist Dominik, ich bin 28 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonnenaktivität ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

G1 Magnetsturm

Update zum Magnetsturm am Wochenende – 20.05.2017

20.Mai 2017 – Magnetsturm der Klasse G1  – 07:15 Uhr –  Der Sonnenwind hat die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.