Home / Sonnenaktivität / Spektakuläre Sonneneruption verpasst die Erde

Spektakuläre Sonneneruption verpasst die Erde

Spektakuläre Sonneneruption

In der vergangenen Nacht ereignete sich aus einem Sonnenfleck am Rand der Sonne eine spektakuläre Sonneneruption verbunden mit einem M-Klasse Flare. Bei der Eruption wurde ein großer Koronaler Massenauswurf in den Weltraum geschleudert. Die Erde liegt nicht in der Flugbahn der bei der Eruption freigesetzten Plasmawolke. 

swx-overview-small
Weltraumwetter-Übersicht: Oben: Sonnenaktivität/Flares, Mitte: Protonenaktivität, Unten: Geomagnetische Aktivität

Dennoch stiegen kurz nach der Eruption die hochenergetischen Partikel ( Elektronen & Protonen ) im erdnahen Raum leicht an. Dieser Anstieg ist typisch für große Eruptionen am Westrand der Sonne und hat für uns auf der Erdoberfläche keine Auswirkungen, da die Lufthülle die Teilchen in höheren Schichten der Atmosphäre absorbiert. Die positiv geladenen Teilchen werden vom Magnetfeld der Erde abgelenkt, der überwiegende Teil trifft daher in den Polarregion auf. Sehr hohe Protonenwerte führen allerdings zu einer erhöhten Strahlungsbelastung von Flugzeuginsassen bei Flugrouten in hohen Breiten. Das Auftreffen der Protonen in der Ionosphäre sorgt außerdem dafür, dass Kurzwellensignale auf transpolaren Strecken sehr stark gedämpft werden. Auch Astronauten sind z.b. auf der ISS erhöhter Stahlung ausgesetzt. Die Einteilung eines Protonensturms erfolgt in 5 Klassen von S1 geringer kosmischer Protonensturm bis S5 extremer kosmischer Protonensturm. In den nächsten 24 Stunden rechnen wir mit einem kleinen S1 Sturm

Weitere Sonneneruptionen möglich

Die nächsten Sonneneruptionen könnten die Erde treffen. Die zwei größten Sonnenflecken 2371 und 2367 wachsen sehr schnell und haben instabile „Beta-Gamma“ Magnetfelder, die genug Energie für die starken Sonneneruptionen bereitstellen. Die Wahrscheinlichkeit für M-Klasse Flares liegt in den kommenden Stunden bei ca 30%, die für X-Klasse Flares bei ca. 5 %.

Sonnenfelecken
Sonnenflecken 18.06.2015

Über Dominik

Mein Name ist Dominik, ich bin 28 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonnenaktivität ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

Die größte beobachtete eruptive Protuberanz am 4. Juni 1946

Rekordprotuberanz von 1946 – Riesen Explosion auf der Sonne

Rekordprotuberanz von 1946 – Riesen Explosion auf der Sonne Protuberanzen, Gasausbrüche an der Sonnenoberfläche, gehören …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.