Home / Tag Archive: kosmischer wetterbericht (seite 2)

Tag Archive: kosmischer wetterbericht

Neue Sonnenflecken sorgen für hohe Sonnenaktivität

Zahlreiche Sonneneruptionen in den letzten 24 Stunden War die sichtbare Sonnenscheibe letzte Woche noch nahezu fleckenfrei und zeige auch sonst kaum Aktivitäten, so entwickeln sich derzeit überall auf der Sonne Sonnenflecken und sorgen für einen kurzfristigen Anstieg der Sonnenaktivität. Für diesen Anstieg verantwortlich sind die Sonnenflecken AR2335 und AR2339. Zahlreiche kleinere und mittlere …

Weiterlesen »

Leichter Sonnensturm nach Filament Eruption erwartet

Leichter Sonnensturm nach Filament Eruption erwartet Auf der aktuell sichtbaren Sonnenscheibe sind 4 Sonnenfleckengruppen zu erkennen. Unter ihnen auch die derzeit aktivste Gruppe „2335“, welche in den letzten 24 Stunden mehrere C-Klasse Sonneneruptionen produzierte. Die bisher stärkste davon war eine C 8.0 Eruption am 04.05.15 gegen 02:52 Uhr. Der Sonnenfleck hat …

Weiterlesen »

Unruhiges Weltraumwetter in den nächsten Tagen erwartet

 Stürmisches Weltraumwetter aufgrund zahlreicher Sonneneruptionen In den letzten Tage ereigneten sich zahlreiche Sonneneruption aus dem aktiven Sonnenfleck 2297. In der oberen Grafik erkennt man jedoch, dass seit dem 13.März die Aktivität leicht zurückgegangen ist und es nur noch vereinzelt zu kleineren Eruptionen gekommen ist, dies ist auf den Zerfall des Sonnenflecks …

Weiterlesen »

Riesiges Filament auf der Sonne

Sehr langes und stabiles Filament auf der südlichen Hemisphäre der Sonne Das Filament, welches auf den Bildern zu sehen ist, ist über 800.000 km lang. Es gab ein paar Plasmaprotuberanzen – ausgelöst durch Eruptionen der Region AR2280 (β-γ Klasse), aber ansonsten hat es sich bisher stabil gehalten. Wenn sich das Filament …

Weiterlesen »

Weltraumwetter: Sonnenwind aus koronalen Loch eingetroffen

Koronale Löcher spielen eine nicht unbedeutende Rolle für unser Weltraumwetter. Zwar sind häufig die sogenannten Koronalen Massenauswürfe, also Sonneneruptionen bei denen Sonnenplasma in den Weltraum geschleudert wird, schuld für Sonnenstürme, aber auch Koronale Löcher können unser Weltraumwetter massiv beeinflussen. Diese sind nämlich die Quelle für den schnellen Sonnenwind, welcher wenn er …

Weiterlesen »

Sonnensturm am Wochenende erwartet

Das Weltraumwetter-Vorhersage Center der US-Wetterbehörde gab gestern eine Vorabinformation zu einem möglichen geomagnetischen Sturm am kommenden Wochenende heraus. Die Behörde rechnet mit einem Weltraumwetter-Sturm der Kategorie G1. Ein solcher Sturm der Kategorie G1 kann in höheren Breiten zu einer verstärkten Polarlicht Aktivität führen, sowie Auswirkungen auf Flugrouten in den Polargebieten haben. Außerdem kann …

Weiterlesen »

Sonnenfleck 2222: M-Klasse Flare und KMA Richtung Erde

Ein M-Klasse der Stärke M1.8 aus dem zentralen Sonnenfleck 2222 schleuderte gegen 7 Uhr einen koronalen Massenauswurf,kurz; KMA in Richtung Erde. Der EPAM – Elektron-Proton und Alpha-Monitor, verzeichnete kurz nach der Eruption einen Anstieg der Elektronen und Protonen, was verstärkt auf eine Teilchenwolke hindeutet, welche sich in Richtung Erde bewegt. Der …

Weiterlesen »

Niedrige Sonnenaktivität trotz potenter Sonnenflecken

Während der letzten 24 Stunden war die Sonnenaktivität insgesamt als niedrig einzustufen. Zwar weisen einige Sonnenflecken ein komplexes Beta-Gamma Magnetfeld auf, welches generell die Wahrscheinlichkeit einer mittleren Sonneneruption anstiegen lässt, jedoch „zündeten“ diese Regionen nicht. Die Interessanteste Region 2209, mit einer sehr komplexen Beta-Gamma-Delta Magnetfeldstruktur, verabschiedete sich bereits in der Nacht …

Weiterlesen »

Nach kurzem Anstieg: Sonnenaktivität wieder rückläufig

Sichtbare Sonnenflecken, Bild: http://sohowww.nascom.nasa.gov/sunspots/

Sorgten die magnetisch komplexen Sonnenflecken noch vor 10 Tagen für einen Anstieg der Sonnenaktivität , so zeigt sich die Sonne aktuell eher von der ruhigeren Seite. Die Rotation der aktiven Sonnenflecken über den Sonnenrand , sowie der Zerfall der derzeit sichtbaren Flecken, haben die Sonnenaktivität wieder abflachen lassen.    Der Sonnenfleck 2064 wurde …

Weiterlesen »

Weltraumwetterbericht vom 03. Mai

Sonnenfleckengruppe 2051. Rechts: HMI Colorized Magnetogram, Links: HMI Intensitygram - colored. Quelle http://sdo.gsfc.nasa.gov/

Weltraumwetterbericht vom 03. Mai Die Sonnenaktivität war insgesamt gesehen auf einem niedrigen Niveau. Steigt aber aufgrund der neuen Sonnenflecken, die sich in den vergangenen 48 Stunden gebildet haben, leicht an an. Die Sonnenfleckregion 2051 entwickelte in den letzten 24 Stunden ein komplexes beta-gamma-delta Magnetfeld und sorgte heute, mit einem langanhaltenden C-Klasse …

Weiterlesen »

Koronale Löcher beeinflussen unser Weltraumwetter

Der austritt des Sonnenwinds aus der Korona wurde mit den Pfeilen markiert. Bild : NASA SDO

Koronale Löcher beeinflussen unser Weltraumwetter Während der Zeit des Abklingens eines Sonnenfleckenzyklus treten immer wieder sogenannten Koronalen Löcher auf. Diese sind dann hauptverantwortlich für die Beeinflussung der Ionosphäre und des Erdmagnetfeldes. Die mit dünner Plasma gefüllte Sonnenkorona hat eine Temperatur von einigen Millionen Grad und reicht weit von der Sonnenoberfläche …

Weiterlesen »

Geomagnetischer Sturm erwartet

Zwischen dem 01 – 02: April kann es, laut dem Weltraumwetter-Vorhersage-Center der NOAA, zu einem geringen geomagnetischen Sturm kommen. Grund hierfür sind 2 koronale Massenauswürfe, die sich in den vergangenen Tagen ereigneten und das Erdmagnetfeld vermutlich am späten Abend des 01. April erreichen. Eine entsprechende Vorwarnung wurde heute von der …

Weiterlesen »

Weltraumwetterbericht vom 21. März

Sonnenfleckenregionen am 21. März

Weltraumwetterbericht vom 21. März 2014 Sonnenaktivität Die Sonnenaktivität war in den vergangenen 24 Stunden eher mäßig. Die Sonnenfleckenregion 2010 produzierte gestern einen M-Klasse Flare der Stärke M1.7, diese Eruption war begleitet von einem Koronalen Massenauswurf , mit einer geschätzten Geschwindigkeit von 572 Km/s. Dieser Auswurf wird die Erde nicht erreichen. …

Weiterlesen »

Sonnenaktivität : Sonnenfleckenregion AR2002 sorgt für unruhe

Sonnenfleckenregion AR2002 sorgt für unruhe Die Sonnenfleckenregion 2002 hat sich magnetisch zu einer Beta-Gamma-Delta Konfiguration entwickelt und ist damit die aktivste Region auf der uns zugewandten Sonnenseite.  Bereits gestern ereigneten sich 14 C-Flares und 2 M-Flares aus dieser Region. Heute konnen wir bereits 2 M-Flares sowie 3 C-Flares registrieren . Die Region …

Weiterlesen »

Stürmisches Weltraumwetter setzt sich fort

Stürmisches Weltraumwetter setzt sich fort   Die Sonnenaktivität hat sich wieder etwas verstärkt. Eine neue Sonnenfleckenregion mit 2 Flecken wurde registriert. Gestern ereignete sich ein M3.0 Flare aus dem Sonnenfleck 1976 am Westrand der Sonne. Bei dem M3.0 Flare ereignete sich eine Typ II Radio Emission mit einer Geschwindigkeit von 915 Km/s. Ein Sonnensturm …

Weiterlesen »

NOAA: 2 Sonnenstürme sollen die Erde treffen

Ein Koronaler Massenauswurf kurz KMA, ausgelöst durch eine M-Klasse Sonneneruption am 11. Februar, wird voraussichtlich morgen, am 14. Februar auf das Erdmagnetfeld treffen und einen geomagnetischen Sturm der Kategorie G1 auslösen. Eine zweite Sonneneruption der M-Klasse ereignete sich nur wenige Stunden später und schleuderte ebenfalls einen KMA in Richtung Erde. …

Weiterlesen »

Neue Sonnenflecken sorgen weiter für eine mäßige Sonnenaktivität (UPDATE)

Die Sonnenflecken 1974, 1975 und 1976 haben ein "Beta-Gamma" Magnetfeld, dass Energie für M-Klasse Flares beherbergt.

Die Sonnenaktivität geht durch die Abwanderung der beiden aktiven Regionen 1987 und 1968 leicht zurück, jedoch gibt es drei Regionen (1974,1975 & 1976), die ihre Größe ausbauen und auch die magnetischen Konfiguration erhöhte sich. Insgesamt gab es gestern 4 C-Klasse Flares sowie 1 M-Klasse Flare. Diese Sonneneruptionen wurden am Sonnenrand beobachtet …

Weiterlesen »

Weltraumwetterbericht vom 05. Februar 2014

Sonnenflecken

Weltraumwetterbericht vom 05. Februar Wir beobachten derzeit, aufgrund der 2 aktiven Sonnenfleckengruppen 1968 und 1967, eine erhöhte Solare Röntgenhintergrundstrahlung im mittleren C-Klasse Bereich. Zahlreiche Sonneneruptionen / Flares traten in den letzten 2 Tagen auf. Die beiden stärksten Flares der letzten 48 Stunden waren ein M3.8 Flare am 04.02.14 mit Höchststand um 02:23 Uhr aus der Sonnenfleckengruppe …

Weiterlesen »