Home / Sonnenaktivität / Weltraumwetterbericht vom 03. Mai

Weltraumwetterbericht vom 03. Mai

Weltraumwetterbericht vom 03. Mai

Sichtbare Sonnenflecken, aufgenommen am 03 Mai 2014
Sichtbare Sonnenflecken, aufgenommen am 03 Mai 2014

Die Sonnenaktivität war insgesamt gesehen auf einem niedrigen Niveau. Steigt aber aufgrund der neuen Sonnenflecken, die sich in den vergangenen 48 Stunden gebildet haben, leicht an an. Die Sonnenfleckregion 2051 entwickelte in den letzten 24 Stunden ein komplexes beta-gamma-delta Magnetfeld und sorgte heute, mit einem langanhaltenden C-Klasse Flare um 08:08 Uhr, für die größte Sonneneruption der vergangenen Tage. Diese Eruption war verbunden mit einem koronalen Massenauswurf (KMA/CME) und konnte kurz drauf auf den SOHO LASCO C2 Bilder beobachtet werden. Noch sind aber genauere Daten und Berechnungen nötig, um festzustellen, ob dieser KMA eine zur Erde gerichtete Komponente aufweist oder nicht.  Die Wahrscheinlichkeiten für weitere Flares aus dieser Region liegen für C-Klasse Flares bei 65%, M-Klasse 20% und X-Klasse 05%.

Die anderen Regionen zeigen eine moderate Entwicklung, sind jedoch noch stabil.

Sonnenfleckengruppe 2051. Rechts: HMI Colorized Magnetogram, Links: HMI Intensitygram - colored. Quelle https://sdo.gsfc.nasa.gov/
Sonnenfleckengruppe 2051. Rechts: HMI Colorized Magnetogram, Links: HMI Intensitygram – colored. Quelle https://sdo.gsfc.nasa.gov/

 

 

Sonnenwind-Daten. Oben: Partikeldichte,Mitte: Geschwindigkeit,Unten: Interplanetares MagnetFeld
Sonnenwind-Daten. Oben: Partikeldichte,Mitte: Geschwindigkeit,Unten: Interplanetares MagnetFeld

Die Sonnenwind-Parameter, gemessen von der ACE-Raumsonde zeigen, dass wir zwischen dem 29.04 bis zum 02.05 einem erhöhten Sonnenwindstrom ausgesetzt waren, dieser stammt von einem Koronalen Loch. Die Auswirkungen auf das Erdmagnetfeld waren jedoch nur gering. Seit ca 4 Uhr, nimmt die Sonnenwindgeschwindigkeit wieder ab und auch das IMF ( Bt / Bz ) liegt wieder im Normalbereich.

In den nächsten Tagen wird es voraussichtlich weiter ruhig bleiben. Möglicherweise ist zwischen dem 04. und 05. Mai mit der Ankunft eines KMA zu rechnen. Die Modelle zeigen einen mäßigen Impact mit Geschwindigkeiten um die 500km/s. Der KMA stammt von einer Eruption, die sich am 30.04.2014 ereignete. Heute bleibt das Erdmagnetfeld jedoch ruhig, ab morgen ist dann mit unruhigen bis aktiven Bedingungen zu rechnen.

Über Dominik

Mein Name ist Dominik, ich bin 28 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonnenaktivität ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

G1 Magnetsturm

Update zum Magnetsturm am Wochenende – 20.05.2017

20.Mai 2017 – Magnetsturm der Klasse G1  – 07:15 Uhr –  Der Sonnenwind hat die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.