Home / Sonnenaktivität / Weltraumwetterbericht vom 30.11.2013 + Komet ISON Update

Weltraumwetterbericht vom 30.11.2013 + Komet ISON Update

Weltraumwetterbericht vom 30.11.2013

Nachdem in den letzten Tagen die Sonnenaktivität stark sank,  findet nun wieder ein leichter Anstieg statt. Auch ist die Anzahl der Fleckenregionen ist leicht zurückgegangen. Interessant sind aktuell nur die Fleckenregionen 1907 & 1908 mit einer magnetischen Beta-Gamma-Konfiguration. Die restlichen Flecken sind derzeit ruhig und stabil.
Gestern ereignete sich gegen 04:12 MEZ ein Massenauswurf und im Südwestquadranten
gab es eine Filamentauflösung von 02:20 bis 04:43 MEZ. Ob Materie den erdnahen Raum erreicht, steht noch nicht fest. Das NASA-Modell zeigt einen Streifschuss der am 2. Dezember das Erdmagnetfeld treffen könnte.
Das Erdmagnetfeld war gestern ruhig bis leicht unruhig sein. Die Partikeldichte ging mehrmals schon über 10, blieb aber meistens unter 10, der Sonnenwind lag unter 300 Km/s.

Wir konnten gegen 13:50MEZ eine kleine Schockfront in den ACE Daten erkennen, die vermutlich von einem schwachen koronalen Massenauswurf stammt. Dabei stieg die Sonnenwingeschwindigkeit von anfänglich ~ 270km/s ( 29.11.13 ) auf 380km/s an ( 30.11.13, 07 Uhr MEZ). Aktuell fällt Sie wieder und liegt bei 350km/s. Die Bz Komponente des Magnetfelds lag teilweise im negativen Bereich ( nT -11 ), sodass der Kp-Index kurzfristig auf 3 anstieg, was jedoch für unsere Breiten nicht von Interesse war.

Größere Flares wird es in den nächsten Tagen wahrscheinlich nicht geben, vereinzelte C-Klasse Flares sind jedoch möglich. Sollten sich die Regionen 1907 – 1909 weiterentwickeln, so sind auch vereinzelte M-Klasse Flares möglich.

Das Erdmagnetfeld bleibt in den nächsten 2 Tagen ruhig. Am 02. Dezember ist ab dem Mittag ein möglicher Streifschuss von dem am 28. November beobachteten Koronalen Massenauswurf möglich. Diese Störung des Erdmagnetfeld wird, wenn überhaupt, nur von kurzer Dauer und Intensität sein.

Sonnenflecken am 30.11.13

Sonnenflecken 30.November 2013
Sonnenflecken 30.November 2013

Komet ISON lebt !

Es ist nun sicher, dass Komet ISON seine enge Annäherung an die Sonne überlebt hat. Es gibt dabei allerdings ein großes ABER. Denn auf den aktuellen Aufnahmen des Sonnenobservatoriums SOHO zeigt sich der Komet nur mit einer Helligkeit von rund 5 mag (lauthttps://www.scilogs.de/himmelslichter/die-hoffnung-schwindet/). Damit ist er so hell wie lichtschwächsten Sterne, die sich aus Städten heraus erkennen lassen.

Es gibt den Kometen also noch, er wird – wenn er nicht noch einmal stark ausbricht – wohl kaum eine spektakuläre Himmelserscheinung werden. Es bleibt weiterhin möglich, erscheint allerdings zunehmend unwahrscheinlicher.

Mit Hilfe von Teleskopen sollte er dennoch beobachtbar, wenn auch wenig beeindruckend sein.

Den kompletten Periheldurchgang von ISON gibt es hier im Video

Link: https://www.high-iso.de/other/ison_20131129.avi

komet ison
komet ison

Bild: SOHO Text: Volkssternwarte Geschwister Herschel Hannover e.V.

Über Dominik

Mein Name ist Dominik, ich bin 28 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonnenaktivität ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

blitzsolar

Beeinflusst die Sonne die Blitzintensität in Europa?

Sonnenaktivität und Weltraumwetter beeinflussen das irdische Wetter Glaubt man einer 2014 veröffentlichten Studie Britischer Forscher, so …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.