Sonnen-Sturm.info – Weltraumwetter und Sonnenaktivität

News und Informationen über Sonnenstürme, geomagnetische Stürme, Weltraumwetter, Polarlichter und deren Auswirkungen auf die Erde.

Update: Sonnensturm erreicht die Erde

Bild: ESA / NASA

Die ersten Ausläufer eines Sonnensturms erreichten bereits gegen Mittag die Erde. Der Sonnensturm könnte am Abend für sichtbare Polarlichter in Norddeutschland sorgen.   Gegen 12:30 Uhr erreichte der KMA (koronale Massenauswurf) , von der M7.31 Sonneneruption am 18.04.2014, die ACE Raumsonde. Die Sonnenwindgeschwindigkeit steigt dabei auf knapp über 750Km/s an. Das globale Netzwerk der magnetischen Stationen [...]

, , , , , , , , , , , , , ,

Sonnenfleck 2036: Starker M-Klasse Flare – M7,3

M-Klasse - Sonneneruption ( Flare )

Auf der erdzugewandten Seite der Sonne reiht sich derzeit ein großer Sonnenfleck nach dem anderen auf. Einer von Ihnen ist der Sonnenfleck 2036 (AR12036) der von 14:31 Uhr – 15:20 Uhr eine starke Sonneneruption der Klasse M7,3 produzierte.     Bisher brodelten diese Flecken mit kleineren C-Klasse Flares vor sich hin, nun ereignete sich jedoch eine großflächige Eruption, an [...]

, , , , , , , , , ,

Geomagnetischer Sturm aktiv – G1

kpDiagram

Materie aus dem Koronaloch löst einen Magnetsturm aus Die Materie aus dem Koronaloch 610 strömt seit gestern Morgen ~ 6 Uhr in den erdnahen Raum ein. Die Sonnenwindgeschwindigkeit ist derzeit noch normal aber das interplanetare Magnetfeld (IMF) weißt eine starke südliche Ausrichtung auf (Bz ist negativ), welches heute einen geringen geomagnetischen Sturm – G1 – [...]

, , , , , , ,

Koronale Löcher beeinflussen unser Weltraumwetter

Der austritt des Sonnenwinds aus der Korona wurde mit den Pfeilen markiert. Bild : NASA SDO

Koronale Löcher beeinflussen unser Weltraumwetter Während der Zeit des Abklingens eines Sonnenfleckenzyklus treten immer wieder sogenannten Koronalen Löcher auf. Diese sind dann hauptverantwortlich für die Beeinflussung der Ionosphäre und des Erdmagnetfeldes. Die mit dünner Plasma gefüllte Sonnenkorona hat eine Temperatur von einigen Millionen Grad und reicht weit von der Sonnenoberfläche bis in den Weltraum hinein. [...]

, , , , , , , , , , ,

Sonneneruption: M6.5 Flare schleudert Plasmawolke von der Sonne

Starke Sonneneruption M.6.5

  Heute um 16:05 MEZ ereignete sich ein langer M-Klasse Flare der Stärke M6.5, verursacht von der Sonnenfleckenregion AR2027. Die Sonneneruption startete um ca. 15 Uhr und zog sich, bis zum Höhepunkt, eine Stunde lang hin. Die Region riss dabei, über eine große Fläche auf. Auf den ersten Bildern ist ein großer Koronaler Massenauswurf zu [...]

, , , , , , ,

Geomagnetischer Sturm erwartet

Sonnenflecken am 31.03.2014

Zwischen dem 01 – 02: April kann es, laut dem Weltraumwetter-Vorhersage-Center der NOAA, zu einem geringen geomagnetischen Sturm kommen. Grund hierfür sind 2 koronale Massenauswürfe, die sich in den vergangenen Tagen ereigneten und das Erdmagnetfeld vermutlich am späten Abend des 01. April erreichen. Eine entsprechende Vorwarnung wurde heute von der NOAA veröffentlicht. WATCH: Geomagnetic Storm [...]

, , , , , , , , , , , , , , ,

Raumsonde Solar Orbiter soll das “koronale Heizungsproblem” untersuchen

Künstlerische Darstellung der 'Solar Orbiter' Raumsonde bei der Annäherung an die Sonne.

  Die Sonne ist die wichtigste Wärmequelle unseres Sonnensystems und besitzt die überraschende Eigenschaft, dass die Temperatur innerhalb der ersten 100 000 km in der Korona ( äußere Sonnenatmosphäre ) von etwa 6000 Grad Kelvin auf mehrere Millionen Grad Kelvin steigt. Dieses Phänomen in der Sonnenkorona wurde vor über 60 Jahren entdeckt. Es ist bis [...]

, , , , , , , , ,

Weltraumwetterbericht vom 21. März

Sonnenfleckenregionen am 21. März

Weltraumwetterbericht vom 21. März 2014 Sonnenaktivität Die Sonnenaktivität war in den vergangenen 24 Stunden eher mäßig. Die Sonnenfleckenregion 2010 produzierte gestern einen M-Klasse Flare der Stärke M1.7, diese Eruption war begleitet von einem Koronalen Massenauswurf , mit einer geschätzten Geschwindigkeit von 572 Km/s. Dieser Auswurf wird die Erde nicht erreichen. Die Partikeldichte stieg ab 10:13 [...]

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Sonnenaktivität : Sonnenfleckenregion AR2002 sorgt für unruhe

regions_mar10

Sonnenfleckenregion AR2002 sorgt für unruhe Die Sonnenfleckenregion 2002 hat sich magnetisch zu einer Beta-Gamma-Delta Konfiguration entwickelt und ist damit die aktivste Region auf der uns zugewandten Sonnenseite.  Bereits gestern ereigneten sich 14 C-Flares und 2 M-Flares aus dieser Region. Heute konnen wir bereits 2 M-Flares sowie 3 C-Flares registrieren . Die Region 1991 hat sich aufgelöst und [...]

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Sonnensturm sorgt für Polarlichter über Nord- und Mitteldeutschland

Chris-Kranich-IMG_4084_1_1393581105

  Für viele in Nord- und Mitteldeutschland ist gestern Abend ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen: Polarlichter Live erleben. Auslöser war ein Geomagnetischer Sturm der Kategorie G2, verursacht durch die Wechselwirkung zwischen dem Koronaler Massenauswurf des starken X4.9 Flares am 25.02.2014, sowie den Auswirkungen eines schnellen Sonnenwindstroms aus einem Koronalen Loch. Viele haben dieses Spektakel am [...]

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Starke X-Klasse Sonneneruption (X4.9) *Update*

X-Klasse Sonneneruption, 25.02.2014, 01:48 Uhr, Region AR1990

X-Klasse Flare Die 3. stärkste Sonneneruption in diesem Zyklus hat sich um 01:49 Uhr am Ostrand der Sonne ereignet. Ein Koronaler Massenauswurf ist sehr wahrscheinlich wird aber aufgrund der Position am Rand nicht zur Erde gerichtet sein. Verantwortlich für diesen starken Flare ist die Sonnenfleckengruppe 1990 (ex1967 & 1944). Top 5 Flares im aktuellen Zyklus [...]

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Stürmisches Weltraumwetter setzt sich fort

regions_feb21

Stürmisches Weltraumwetter setzt sich fort   Die Sonnenaktivität hat sich wieder etwas verstärkt. Eine neue Sonnenfleckenregion mit 2 Flecken wurde registriert. Gestern ereignete sich ein M3.0 Flare aus dem Sonnenfleck 1976 am Westrand der Sonne. Bei dem M3.0 Flare ereignete sich eine Typ II Radio Emission mit einer Geschwindigkeit von 915 Km/s. Ein Sonnensturm der eigentlich für heute erwartet [...]

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

NOAA: 2 Sonnenstürme sollen die Erde treffen

Sonnensturm_SOHO_NASA

Ein Koronaler Massenauswurf kurz KMA, ausgelöst durch eine M-Klasse Sonneneruption am 11. Februar, wird voraussichtlich morgen, am 14. Februar auf das Erdmagnetfeld treffen und einen geomagnetischen Sturm der Kategorie G1 auslösen. Eine zweite Sonneneruption der M-Klasse ereignete sich nur wenige Stunden später und schleuderte ebenfalls einen KMA in Richtung Erde. Dieser Massenauswurf wird einen Tag [...]

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Video der Stereo-Sonde zeigt Sonnenstürme und Kometen

COR2_busyweek

Video der Stereo-Sonde zeigt Sonnenstürme und Kometen Die Zwillingssonden STEREO (Solar TErrestrial RElations Observatory) A und B umrunden die Sonne etwa entlang der Erdbahn und haben die Sonne aus zwei verschiedenen Perspektiven im Blick. Beide STEREO-Sonden verfügen über je eine Kamera für das extreme UV-Licht (Extreme UV Imager, EUVI), einen inneren Koronographen (Inner Coronagraph COR1), einen äußeren Koronographen (COR2), [...]

, , , , , , , , , ,

Neue Sonnenflecken sorgen weiter für eine mäßige Sonnenaktivität (UPDATE)

Die Sonnenflecken 1974, 1975 und 1976 haben ein "Beta-Gamma" Magnetfeld, dass Energie für M-Klasse Flares beherbergt.

Die Sonnenaktivität geht durch die Abwanderung der beiden aktiven Regionen 1987 und 1968 leicht zurück, jedoch gibt es drei Regionen (1974,1975 & 1976), die ihre Größe ausbauen und auch die magnetischen Konfiguration erhöhte sich. Insgesamt gab es gestern 4 C-Klasse Flares sowie 1 M-Klasse Flare. Diese Sonneneruptionen wurden am Sonnenrand beobachtet und haben keine Auswirkungen auf [...]

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Previous Posts

Ultra-HD