Home / Sonnenaktivität / Schwerer Magnetsturm aktiv – Helle Polarlichter in Deutschland möglich

Schwerer Magnetsturm aktiv – Helle Polarlichter in Deutschland möglich

Taken by Marketa Murray on March 17, 2015 @ Dalton HWY , Alaska
Taken by Marketa Murray on March 17, 2015 @ Dalton HWY , Alaska

Aktuell ist ein schwerer geomagnetischen Sturm der Kategorie G4 aktiv. Auslöser ist die Ankunft des koronalen Massenauswurfs (KMA), welcher bei der C9 Sonneneruption in Richtung Erde geschleudert wurde. Dies wird wahrscheinlich einer der stärksten geomagnetischen Stürme in diesem Sonnenzyklus werden. Sollten die aktuellen Werte bis Mitternacht anhalten, so sind theoretisch visuelle Polarlichter bis Mitteldeutschland möglich. Für Nord-Deutschland wird es auf jeden Fall visuell reichen!

Die Magnetische Ausrichtung des Sonnenwinds ist weiterhin sehr günstig für anhaltende geomagnetische Störungen. Solange wir in der magnetischen Blase des KMA sind und das IMF nach Süden gerichtet bleibt, wird es dabei bleiben, dass zum eintreten der Dämmerung bis in die Nacht hinein mehr oder weniger deutlich visuelles Polarlicht zu sehen sein wird.

Wer die Daten selbst deuten will und so den perfekten Zeitpunkt nutzen will für die Beobachtung; Auf unseren Seiten unter https://sonnen-sturm.info/echtzeit-weltraumwetter/ und https://sonnen-sturm.info/polarlichtvorhersage/ findet Ihr alle relevanten Daten und Erklärungen. Generell gilt jedoch;

Einen für das Auftreten von Polarlicht in mittleren Breiten entscheidenden Faktor stellt das interplanetarische Magnetfeld dar, das Magnetfeld also, dass vom Sonnenwind getragen wird. Dessen relative Polung zum Erdmagnetfeld entscheidet, inwieweit geladene Teilchen von der Sonne bis zu uns vordringen können. Nur wenn das IMF südwärts, also dem irdischen Magnetfeld entgegengesetzt ausgerichtet ist, können die Magnetfeldlinien des IMF in die des Erdmagnetfelds einkoppeln (Reconnection). Entlang dieser Feldlinien ist es nun Teilchen des Sonnenwinds möglich, tief in die Erdatmosphäre einzudringen. Als Folge ist Polarlicht bis in unsere Breiten möglich. Während bei einem weit südlich gerichteten IMF auch kleinere Ausbrüche auf der Sonne in unseren Breiten starkes Polarlicht auslösen können, ist bei höhen Sonnenwindgeschwindigkeiten der Orientierungseffekt beider Magnetfelder gegeneinander zu vernachlässigen.

Haltet daher immer die Sonnenwind-Daten im Auge, insbesondere die beiden unteren Linien, welche das IMF darstellen.

Wir werden über unsere Facebook Seite einen Live-Stream einrichten, dazu könnt Ihr uns auch gerne Bilder zukommen lassen, sofern ihr Erfolg an eurem Standort habt.

Anbei noch eine Bewölkungs-Karte für den Abend sowie die Nacht auch Mittwoch

„Als Grundlage dient die aktuelle Bewölkung. Es herrscht leichter Südwind, wodurch das aktuelle Wolkenbild weitgehend so bestehen bleibt. Lokal kann es insbesondere in Mittelgebirgsnähe Abweichungen geben, weil dort im Laufe der Nacht die relative Luftfeuchte zunimmt, sodass sich dort auch leichter Nebel entwickeln kann.“ Wetter für Hagen

 

Bereitgestellt von Wetter Für Hagen
Bereitgestellt von Wetter Für Hagen

 

Polarlicht-Warnung für den 17.03. – 18.03.2015

Helle Polarlichter in Deutschland möglich

Polarlicht Watch von Ulrich Rieth

Hallo!
allo! Nachdem heute in den frühen Morgenstunden die Schockfront eines CME vom 15.03. an der Erde angekommen ist, bestehen heute Abend gewisse Polarlicht-Chancen.Die Werte des interplanetaren Magnetfeldes sehen nach wie vor recht gut aus, auch wenn wir den Kern der Plasmawolke bislang noch nicht richtig getroffen haben.https://www.swpc.noaa.gov/products/ace-real-time-solar-wind Mit einer sehr hohen Sonnenwindgeschwindigkeit von teilweise über 600km/s und eine Stärke des IMF von über 20nT gab es bislang schon stark rotes Polarlicht in Kanada, den USA und Neuseeland.Aufgrund der Intensität des bisherigen Ereignisses sollte, selbst bei Verschlechterung der Werte, eine Restaktivität am Abend übrig bleiben, die zumindest noch Substürme für schwaches Polarlicht in Norddeutschland ermöglichen könnte.Bleiben die Werte aber wie aktuell, dann ist auch deutlich visuelles Polarlicht bis sicherlich zur Mitte Deutschlands möglich.Im Laufe des Abends erfolg ggf. ein Aktualisierung.
Gruß und klaren Himmel!

Ulrich

Weitere Infos gibt es wie immer im AKM e.V. Polarlicht Forum

Quelle: https://www.polarlicht-vorhersage.de/

 

Über Dominik

Mein Name ist Dominik, ich bin 28 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonnenaktivität ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

Die größte beobachtete eruptive Protuberanz am 4. Juni 1946

Rekordprotuberanz von 1946 – Riesen Explosion auf der Sonne

Rekordprotuberanz von 1946 – Riesen Explosion auf der Sonne Protuberanzen, Gasausbrüche an der Sonnenoberfläche, gehören …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.