Home / Astronomie / Astronomietag: Der Mond steht im Mittelpunkt

Astronomietag: Der Mond steht im Mittelpunkt

Sternwarten laden am 19.03.2016 zum Astronomietag

astronomietag_2016

Der diesjährige Astronomietag fällt auf den 19. März und wird sich Rund um den Mond drehen. Unter dem Motto „Faszination Mond – die lange Nacht mit Luna“ dreht sich alles um den natürlichen Begleiter der Erde. 4 Tage vor Vollmond wird der Mond mit bloßem Auge gut zu beobachten sein. Mit einem Fernglas oder Teleskop lassen sich sogar Betails auf der Oberfläche des Mondes erkennen.

Der von der Vereinigung der Sternfreunde e.V ins Leben gerufene Deutschlandweite Astronomietag bietet Anlass und Gelegenheit für jeden Interessierten, sich über astronomische Themen zu informieren und selbst einen Blick ins All zu werfen. Dabei bringen Sternwarten, Planetarien, astronomische Institute und engagierte Hobbyastronomen den Himmel ein Stück näher. Die VdS begleitet und koordiniert den Astronomietag mit den jeweiligen Veranstaltern vor Ort.

Informationen: www.astronomietag.de

Warum also nicht mal mit der Familie die nächstgelegende Sternwarte besuchen!

Veranstaltungen am 19.3. in Ihrer Nähe suchen

In dieser Übersichtskarte sind alle aktuell gemeldeten Veranstaltungen für den 19. März 2016 eingetragen. Schauen Sie sich doch ein wenig um! Oder nutzen Sie für eine gezielte Suche im Umkreis Ihres Wohnorts. Die Veranstalter haben attraktive Angebote vorbereitet und freuen sich über Ihren Besuch!

Was macht Ihr so am Astronomietag?

Im Rahmen der Blogparade des Clearskyblog.de würden wir gerne von Euch wissen, was Ihr an diesem Tag so geplant habt? Wisst Ihr überhaupt, dass es den Astronomietag gibt und Sternwarten, Planetarien und sogar Hobbyastronomen an diesem Tag einladen?

Ich werden den Astronomietag nutzen um mal wieder die Volkssternwarte in Hagen zu besuchen um einen Blick auf die zahlreichen Details der Mondoberfläche zu werfen. Schon beim Blick durch den Feldstecher habe ich die weit ausgedehnten, dunklen Gebiete auf der Oberfläche des Erdtrabanten gesehen und war begeistert.

Das Fernglas ist ein ideales Gerät für Astro Einsteiger, weil er so einfach zu bedienen ist. Man sieht das Bild nicht auf dem Kopf. Das große Gesichtsfeld erleichtert es, den Himmelsauschnitt zu erkennen, den man beobachten möchte. Und trotzdem zeigen ferngläser viele Dinge, von denen die meisten Menschen glauben, dass man dafür ein Fernrohr benötigt.

Omegon Fernglas Nightstar 20x80 Set - astroshop.deIch persönlich nutze mein Omegon Nightstar 20×80 Fernglas als Allround Fernglas für die Astro-Beobachtung. So sieht man Krater, Berge und Ebenen auf dem Erdmond, Planeten und deren Monde, unter günstigen Umständen die hellsten Asteroiden, gelegentlich einen Kometen, zahllose Doppelsterne und Veränderliche, dutzende Sternhaufen sowie einige Nebel und Galaxien.

Über Dominik Zgrzendek

Mein Name ist Dominik Zgrzendek, ich bin 29 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonne ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.