Entfesselte Magnetkraft – Sonnenflecken und Ihre Entstehung

Spiel der Energien: Mehrere tausend Grad heißes Plasma steigt aus dem Innern der Sonne nach oben, kühlt sich ab und sinkt wieder in die Tiefe. Dort wo starke Magnetfelder das Plasma festhalten … [mehr] © Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung, Göttingen / Johann Hirzberger

Die Flecken auf der Oberfläche unserer Sonne zeugen von der Aktivität in ihrem Innern   Pressemitteilung des Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung vom 21. August 2017 Schon die alten Chinesen haben sie gesehen: dunkle Pünktchen auf der Sonne. Im Teleskop entfalten diese Sonnenflecken eindrucksvolle Details. Und sie sind der Schlüssel zur Aktivität …

Weiterlesen »

Die Sonne: Motor des Erdklimas

sonne erdklima

Der Stern, von dem wir leben, hat jedoch keinen Einfluss auf den gegenwärtigen globalen Temperaturanstieg   Pressemitteilung der Max-Planck-Gesellschaft vom 21. August 2017 Auf der Erde wird es wärmer. So lagen etwa die Temperaturen im Zeitraum von 2001 bis 2010 um etwa 0,2 Grad Celsius höher als im Jahrzehnt davor. …

Weiterlesen »

Planeten haben Einfluss auf die Sonnenaktivität

Abbildung Sonne mit den 9 Planeten

Zürich – (Schweiz) – Überraschender Zusammenhang: Die Planeten haben offenbar einen größeren Einfluss auf die Sonnenaktivität als bisher angenommen. Diese neue Erkenntnis über die Sonnenaktivität kann dazu beitragen das Weltraumwetter vorhersagbarer zu machen. Ein internationales Forscherteam des ETH hat Hinweise darauf gefunden, dass die Zyklen der Sonnenaktivität von der Konstellation der Planeten in unserem Sonnensystem abhängen. Hierfür …

Weiterlesen »

Unsere Sonne ist ein ganz normaler sonnenähnlicher Stern

Magnetische Aktivität folgt gleichem Gesetz wie bei sonnen­ähn­lichen Sternen Montréal (Kanada) – Unsere Sonne ist ein ganz normaler sonnenähnlicher Stern. Was auf den ersten Blick selbstverständlich klingt, war es doch bislang für die Astronomen nicht: Sie hegten den Verdacht, dass unser Zentralgestirn im Vergleich zu ähnlichen Sternen einen außergewöhnlichen magnetischen Zyklus …

Weiterlesen »

Raumsonden-Daten: Sonnensturm Vorhersage zu ungenau

Ein gewaltiger Massenauswurf auf der Sonne im August 2012, der zu einem Sonnensturm führte, der später die Erde gestreift hat. Bild: NASA Goddard Space Flight Center (CC BY 2.0)

RAUMSONDEN FLOTTE ÜBERPRÜFT MODELL RECHNUNGEN Mehrere Raumsonden beobachten die Sonne rund um die Uhr. Erste Anzeichen eines Sonnensturms zeichnen beispielsweise die Erdsatelliten GOES, sowie die Raumsonden SoHO (Solar and Heliospheric Observatory), STEREO und SDO (Solar Dynamics Observatory) auf. Zusammen mit den Daten weiterer Sonden lassen sich dann Ausbreitungsrichtung und -geschwindigkeit …

Weiterlesen »

Heftige Sonneneruptionen auf der Rückseite der Sonne

Sonnenaktivität

Sonnenfleck auf der Rückseite der Sonne sorgt für heftige Sonneneruptionen Vor knapp einer Woche überraschte der Sonnenfleck „AR2673“ mit der Heftigste Sonneneruption seit zwölf Jahren und sorgte wenige Tage später für einen starken geomagnetischen Sturm im Erdmagnetfeld, begleitet von spektakulären Polarlichtern. Dieser Sonnenfleck liegt nun auf der Rückseite der Sonne und wird …

Weiterlesen »

Heftigste Sonneneruption seit zwölf Jahren! Polarlicht in Deutschland ist wahrscheinlich

Polarlicht in Deutschland ? – Heftige Sonneneruption löst einen Sonnensturm aus Es war eine der heftigsten Eruption auf der Sonne seit über einem Jahrzehnt. Ein hochaktiver Sonnenfleck sorgte am Mittwoch überraschend für eine sehr starke Sonneneruption. Das NASA Solar Dynamics Observatory hat die Sonneneruption der X-Klasse Kategorie (X9.3) vom Mittwoch …

Weiterlesen »

*Update* Starke Sonneneruption rast (teilweise) auf die Erde zu

Sonnensturm Polarlicht Deutschland

M-Klasse Sonneneruption – M2.4 Vor einigen Stunden ereignete sich aus der aktiven Sonnenfleckenregion 2665 ein M2.4 Flare mit einer Dauer von 1h22min. Die Sonneneruption entlud über eine Stunde Röntgenstrahlen und energetischen Protonen, welche die obersten Schichten der Erdatmosphäre ionisierten. Kurzwellen-Radio-Blackouts wurden anschließend über den Pazifischen Ozean und vor allem um den …

Weiterlesen »

Magnetsturm vorhergesagt: Polarlichter in Deutschland möglich

Koronales Loch - Sonnen-Sturm.info

Magnetsturm am Wochenende vorhergesagt Das NOAA-Weltraumwetterprognosezentrum rechnet in den nächsten zwei bis drei Tagen mit einem geomagnetischen Sturm der Kategorie G1 bis G2. Polarlichter wären dann theoretisch auch in Deutschland möglich. Auf den Aufnahmen des Solar Dynamics Observatory  (SDO) erkennt man ein zentrales koronales Loch in der Korona. Was genau koronale Löcher sind und wie sich …

Weiterlesen »

Sonnensturm: Schäden in Milliardenhöhe erwartet

sonnensturm

Sonnensturm könnte vierzig Milliarden Dollar pro Tag kosten Auf der Sonne gibt es immer wieder gewaltige Ausbrüche bei denen sehr viel Materie und gefährliche Strahlung mit einer hohen Geschwindigkeit ins Weltall geschleudert wird. Ist die Erde zufällig in der Flugbahn eines solchen Sonnensturms, könnte dies enorme Schäden verursachen. Erstmals hat ein internationales …

Weiterlesen »

Aktuelle Sonnenaktivität und 3-Tages Vorhersage

Aufnahme der Sonne vom 16. Mai 2017

Aktuelle Sonnenaktivität Die Sonnenaktivität verläuft bekanntlich in einem etwa 11jährigen Sonnenzyklus. Aktuell befindet sich die Aktivität in einem Minimum, was sich besondern an den nicht vorhandenen Sonnenflecken bemerkbar macht. Die Sonnenaktivität war in den vergangenen  24 Stunden auf einem sehr niedrigen Niveau. Es befinden sich keine Sonnenflecken auf der sichtbaren Sonnenseite. Prognose der Sonnenaktivität …

Weiterlesen »

Leuchtende Wolken: Was hinter dem Phänomen Leuchtende Nachtwolken steckt

Leuchtende Nachtwolken Ab Mai bis etwa in den August hinein lässt sich ein äußerst seltenes Naturspektakel und Wetterphänomen in der Dämmerung beobachten. Die sogenannten Leuchtenden Nachtwolken ( englisch noctilucent clouds, kurz NLC), treten in großen Höhen auf und können bei klarem Himmel am Nordhorizont beobachtet werden. Wo treten Leuchtende Nachtwolken …

Weiterlesen »

Sternschnuppen im Mai 2017

Sternschnuppen im Mai 2017

Schade eigentlich, dass die meisten Meteorströme und Sternschnuppen im Mai tagaktiv sind und dann natürlich nicht gesehen werden. Aber auch nachts kann man im Mai gute Chancen auf ein paar schöne Sternschnuppen haben. Am größten ist die Chance zwischen dem 5. und 19 Mai 2017. Der Grund dafür ist, dass …

Weiterlesen »

Aktiver Magnetsturm – Polarlicht in Norddeutschland möglich

Aurora Taken by P-M Hedén on April 22, 2017 @ Vallentuna Sweden

Polarlicht in Norddeutschland (21.04-23.04.17) Bereits am 21.04.17 gegen 20:00 Uhr gingen in unserer Redaktion erste Polarlicht-Meldungen aus Norddeutschland ein. Dieses Ereignis war nicht nur für uns überraschend, sondern auch für offizielle Stellen.  Derzeit kann man auf den Aufnahmen des Solar Dynamics Observatory  (SDO), welches die Sonne in verschiedenen Wellenlängenbereichen im ultravioletten (UV) und extrem-ultravioletten (EUV) …

Weiterlesen »