Home / Sonnenaktivität / Kleiner Sonnensturm unterwegs zur Erde / M-Klasse Sonneneruption

Kleiner Sonnensturm unterwegs zur Erde / M-Klasse Sonneneruption

 Kleiner Sonnensturm unterwegs zur Erde

In den letzten Tagen ereigneten sich auf der Sonne mehrere kleine bis moderate Sonneneruptionen. Der C6.2 Flare am 22 August, der von dem Sonnenfleck 2146 verursacht wurde, wies einen schwachen asymmetrischen Halo KMA auf, der sich teilweise in Richtung Erde bewegt. Bei einem weiteren Flare der Stärke C2 war das selbe zu beobachte, hier wurde der Großteil der Masse bei der Eruption in Richtung Westen und von der Erde entfernt geschleudert, es war jedoch ein schwacher und relativ langsamer Halo Umriss sichtbar. Dies bedeutet, es gibt 2 Koronale Massenauswürfe, die sich teilweise in Richtung Erde bewegen und uns entweder streifen werden oder doch komplett vorbei fliegen. Die NOAA hat ihr Sonnenwind-Vorhersagemodell gestern aktualisiert – Link: https://www.swpc.noaa.gov/wsa-enlil/

Zu sehen ist mindestens einer der Halo KMA mit einer schwachen Auswirkung am 26. August. Wir erwarten jedoch ein Update des Modells im Laufe des Tages, dort sollten beide KMA zu sehen sein und auch die Ankunft sollte genauer erfasst worden sein.

 

Sonnenfleck 2146 entwickelt eine Beta-Delta Struktur

Sonnenfleck 2146
Sonnenfleck 2146

Die Sonnenfleckregion 2146 hat nun eine Beta-Delta Magnetstruktur entwickelt. Die Struktur ist nicht sehr kompakt aber es gibt noch Halbschatten Verbindung zwischen den beiden Positiven und Negativen Polaritäten. Wenn die Entwicklung anhält, die Flecken immer kompakter werden und sich besser verbinden, dann ist die Chance für eine moderate M-Klasse Sonneneruption hoch und es wird auch ein geringes Risiko für eine starke X-Klasse Eruption geben. Ein berühmtes Beispiel für eine explosive Beta-Delta-Region, welche einen starken Flare produzierte, ist die Region 1990, die im Februar diesen Jahres auftauchte und für eine X4.9 Sonneneruption sorgte.

Die Wahrscheinlichkeit für M-Flares liegt nach unseren Einschätzungen in etwa 40 % Prozent, X-Klasse bei 5-10% . Das Erdmagnetfeld bleibt bis zum 26. August ruhig, teilweise auch inaktiv. Am Dienstag kann die geomagnetische Aktivität ab dem Nachmittag steigen. Der globale K-Index kann 4 erreichen, schwache Magnetstürme sind nicht auszuschließen.

Auf unserer Seite „Polarlichtvorhersage“ finden Sie unter dem Punkt „Polarlicht und Weltraumwetter Vorhersage“ Tagesaktuelle Prognosen für Sonneneruptionen (Flare Wahrscheinlichkeiten), Magnetstürme/geomagnetische Aktivität in unseren Breiten (Polarlicht Aktivität in Mittleren Breiten), sowie die geomagnetische Aktivität in den Polarregionen (Polarlicht Aktivität in Hohen Breiten).

Daten über den aktuellen Sonnenwind, Sonneneruptionen sowie dem Erdmagnetfeld finden Sie inc. Erklärungen unter https://sonnen-sturm.info/echtzeit-weltraumwetter/

++ Update ++

Starke M-Klasse Sonneneruption beobachtet

Eine M-Klasse Sonneneruption der Stärke M5.9 ereignete sich gegen 14:15 Uhr aus dem neuen Sonnenfleck 2151, welcher sich noch am Rand der Sonne befindet. Auf den ersten Aufnahmen der Eruption ist ein starker Massenauswurf zu sehen. Aufgrund der Position dieses Sonnenflecks wird uns diese bei der Eruption verursachte Plasmawolke nicht beeinflussen.

M5.9

 

 

++ Update #2 ++

 

Die LASCO Bilder sind nun alle vollständig und zeigen einen beeindruckenden Koronalen Massenauswurf, welcher sich in Richtung Süd-Ost von der Sonne weg bewegt. Man erkennt zwar einen teilweisen Halo KMA, jedoch geht der Großteil der Auswurfmasse in Östliche Richtung weg, die Erde liegt also nicht in der Schussbahn. Jedoch konnte man kurz nach der eigentlichen Sonneneruption ein sich Auflösendes Filament beobachten. Der dabei verursachte KMA könnte minimale Auswirkungen in den nächsten Tagen haben.

 

 

Über Dominik Zgrzendek

Mein Name ist Dominik Zgrzendek, ich bin 29 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonne ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

Heftigste Sonneneruption seit zwölf Jahren! Polarlicht in Deutschland ist wahrscheinlich

Polarlicht in Deutschland ? – Heftige Sonneneruption löst einen Sonnensturm aus Es war eine der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.