Home / Astronomie / Komet Catalina von Magnetsturm getroffen

Komet Catalina von Magnetsturm getroffen

Sonnenwind trifft Komet Catalina

Komet Catalina (C/2013 US10) Bild: Michael Jäger
Komet Catalina (C/2013 US10) Bild: Michael Jäger

Derzeit ist am Nachthimmel der Komet Catalina (C/2013 US10) mit relativ einfachen optischen Hilfsmittel zu beobachten. Der Komet Catalina wurde am 31.10.2013 durch das Himmelsüberwachungs-Projekt “Catalina Sky Survey” entdeckt.

Im Fernglas oder mit kleinen Teleskopen erscheint der Komet Catalina als eine kleine grünlich leuchtende Wolke. Mit ein wenig Glück kann man sogar den Schweif erkennen.

Michael Jäger ist im Österreichischen Naturpark Jauerling eine einzigartige Aufnahme vom Catalia gelungen. Es zeigt ein sehr seltenes Naturschauspiel. Denn nicht nur auf der Erde können Sonnenwinde und Magnetstürme Einfluss nehmen. Auch andere Planeten oder sogar Kometen werden vom Sonnenwind beeinflusst. Auf seiner Aufnahme vom 11.12.2015 ist zu sehen, wie der Ionenschweif des Kometen vom Sonnenwind bzw. kleinen „Böen“ getroffen wird. Im Extremfall kann der Kometenschweif sogar kurzfristig komplett abgerissen werden. Diese Wellen und Blasen im Kometenschweif sind also die Folge von auftreffenen Sonnenwind. Sie verdeutlichen den Sonnenwind, der stetig von der Sonne ausgestoßen wird und normalerweise auf seiner Reise durch das Sonnensystem nicht sichtbar ist.

Weiterführende Informationen zum Kometen Catalina (C/2014 US10) findet Ihr u.a. auf www.Kometen.info

 

Über Dominik Zgrzendek

Mein Name ist Dominik Zgrzendek, ich bin 29 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonne ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

Polarlicht-Warnung für den 06.09.2017 und Folgetage

Polarlichtsichtungen in Deutschland möglich Hallo, die Sonne hat überraschend aufgedreht und der Sonnenfleck AR2673 hat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.