Home / Sonnenaktivität / Sonnenfleckengruppe 2192 ein X10+ Kandidat?

Sonnenfleckengruppe 2192 ein X10+ Kandidat?

Die Sonnenfleckengruppe 2192 entwickelte sich auch in den letzten 12 Stunden fleißig weiter, es wurden einzelne Delta Flecken im zentralen Bereich beobachtet. Mit ihnen verstärkte sich auch die magnetische Konfiguration der gesamten Fleckengruppe, diese verfügt nun über eine Magnetische beta-gamma-delta Konfiguration. Diese magnetische Zusammensetzung ist bekannt für starke Sonneneruptionen der höchsten Klasse X

Sonnenfleckengruppe AR2192
Sonnenfleckengruppe 2192

 

Den Dominaten Delta-Fleck haben wir im oberen Bild eingezeichnet. Etwas weiter südlich von dem Haupt Delta-Fleck bildet sich eine Reihe weiterer Flecken mit negativer Polarität, die sehr nahe an dem Delta-Fleck mit positive Polarität liegen, wenn sich diese kleinen Flecken weiter entwickeln, kann sich eine magnetische Inversionslinie bilden, die viel Spannung zwischen den beiden Zonen erzeugen würde. Im unteren Teil des Bildes erkennt man den Bereich, an dem sich diese Zonen (rot/blau) treffen . Vereinzelte X-Klasse Sonneneruptionen, möglicherweise auch über X10, sind daher in den nächsten 3 Tagen nicht auszuschließen!

In die gesamte Sonnenfleckengruppe würde die Erde ca. 8 mal reinpassen. Mitte der Woche wird die Gruppe dann eine geoeffektive Position erreicht haben, potenzielle Eruptionen sind dann erdgerichtet.

 

Heute gab es bereits 2 M-Klasse, sowie zahlreiche C-Klasse Flares aus dieser Region. Die größten haben wir nachstehend aufgelistet.

1. M3.9 um 11:11 Uhr

2. M4.5 um 18:37 Uhr

 

 

 

Über Dominik Zgrzendek

Mein Name ist Dominik Zgrzendek, ich bin 29 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonne ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

Heftigste Sonneneruption seit zwölf Jahren! Polarlicht in Deutschland ist wahrscheinlich

Polarlicht in Deutschland ? – Heftige Sonneneruption löst einen Sonnensturm aus Es war eine der …

14 Kommentare

  1. Hi, ich dachte mir gleich, daß der wie ein Killer aussieht. Na mal abwarten, was da kommt. Einerseits finde ich ja mal so einen Elektrischen Reset nicht schlecht, um mal wieder viele unnatürliche Strukturen und Auswüchse auf null zu setzen, aber mir tun die Leute leid, die gesundheitlich vom Strom abhängig sind.
    Naja, sollte etwas passieren, schafft das bestimmt viele Arbeitsplätze um die Schäden wieder zu beseitigen. Und der Jugend schadet es bestimmt nicht, mal ein paar Wochen ohne Facebook und Iphone zu sein.

    • Moin, also wenn eine Sonneneruption so gewaltig ist, dass hier die elektronischen Bauteile zerstört werden- ist es mit ein paar Wochen nicht behoben… Frage is eher nach wie vielen Generationen alles wieder wie heute laufen würde.

      Paar Tage ohne Strom beginnen die Plünderungen und später wenn alles an haltbar gemachter Nahrung aufgebraucht ist (was schnell geht denn die Märkte werden nicht neu beliefert, oder gar was neues hergestellt) wird wieder Tauschhandel betrieben.

      Wie sind überhaupt Akw´s dagegen gewappnet? Wenn Elektronik zerstört ist gibt es auch keine Kühlung mehr…

      • Bei den AKW’s plumsen dann die Brennstäbe in einen sichere Hülle, welche den Atomarenzerfallsprozess stoppt. Theoretisch zumindest. Naja alle Bauteile wird es nicht erwischen. Eher nur die Satelliten und die Umspannwerke. Ist ja kein EMP. Hier und da brennt es vielleicht auch ein bischen.

        • Wenn die Eruption groß genug ist – ist es exakt wie ein EMP…
          Wenn diese zu groß ist dann brauch sich die Weltbevölkerung ohnehin um nichts mehr Gedanken machen

          • Ach das seht ihr zu eng. Auf der Welt gibt es viele Menschen, die würden davon gar nichts mitbekommen, außer vielleicht den Polarlichtern. Wenn man natürlich in der Stadt wohnt, nur die Lebensmittel in den dann nicht mehr funktionierenden Kühlschrank hat, dann hat man natürlich verschissen. Bin ganz froh das ich am Land wohne. Ohne Strom wäre das leben zwar unbequemer, aber deswegen draufgehen würden wir nicht.

          • „Wenn man natürlich in der Stadt wohnt, nur die Lebensmittel in den dann
            nicht mehr funktionierenden Kühlschrank hat, dann hat man natürlich
            verschissen.“

            na, und der verdient es dann zu leiden, oder wie? was für ein haufen schlecht durchdachter floskeln.

          • „Ohne Strom wäre das leben zwar unbequemer, aber deswegen draufgehen würden wir nicht.“

            na, es würde eine ganze menge menschen draufgehen.

    • wasserversorgung, kläranlagen, verkehrssicherheit, krankenhäuser inkl.
      frühgeborenenstationen, flugverkehr, telekommunikation (auch von
      einsatzkräften) etc. … alles von elektrizität abhängig. man muss
      schon ein ziemlich zynischer ignorant sein, um den großflächigen und
      langfristigen ausfall der elektrizität in der westlichen welt „nicht so
      schlimm“ zu finden oder als „notwendigen reset“. ab in den wald und
      bitte bei zahnschmerzen nicht mehr den arzt aufsuchen, sondern mit
      eichhörnchenkacke und zaubersprüchen behandeln. *kopfschüttel*

      • ps: „unnatürlich“ ist einmal gar nichts. denn alles, was der mensch erfunden hat, ist ergebnis NATÜRLICHER denkprozesse in gehirnen, die NATÜRLICH gewachsen sind. alles darüber hinaus gehende ist eine moralische / ethische be-wertung. darüber kann man diskutieren. aber etwas als „unnatürlich“ zu bezeichnen, nur weil es nicht von selbst gewachsen ist, sondern von menschen gebaut, ist absurd. und verdächtig nahe an den diversen faschistischen ideologien, die alles, was ihnen nicht in den kram passte, als „entartet“, „naturwidrig“ oder „krankhaft“ bezeichneten …

        • Mal langsam. Wichtige Einrichtung haben doch wohl hoffentlich Notstromaggregate. Schließlich gibt es immer wieder Stromausfälle. Beim Reset dachte ich eher an solche Sachen wie die Börse, diverse Kriege oder Satelliten die für Kriege benutzt werden. Menschen die Massenvernichtungswaffen entwickeln, einen natürlichen denkprozess zu zu schreiben, fällt mir schwer. Mich deswegen als Faschist zu beschimpfen erscheint mir etwas übertrieben. Aber wenn ich mir den Post anschaue und sehe das der Nachts um 2 Uhr geschrieben worden ist, erklärt sich mir einiges. 😉 Aber mal wieder zurück zum Thema. Der X Flair von heute Nacht war ja nicht so stark. Vielleicht kriegen wir wenigstens ein paar Polarlichter.

          • Die Position der Region ist jetzt schon gut für einen Sonnensturm in Richtung Erde. Wir dürfen also auch in den nächsten Stunden/Tagen gespannt sein. Bisher ereignete sich jedoch kein masseauswurf bei den Flares

          • Und wie lange dauert es wohl, bis Notstromaggregaten der Treibstoff ausgeht? Aber den kann man ja nachordern. Ach stimmt! Geht ned! Funktioniert ja kein Kommunikationsnetz mehr…

          • Ist ja schon krass, wie Menschen mit dem Finger auf andere zeigen und urteilen, verurteilen. Aber Leute, sicher wird es den einen oder wie prophezeit drei Tage in Dunkelheit geben, jene die inkarniert sind und uns nicht in die neue Zeit helfen wollen, dürfen gehen, die anderen übrig gebliebenen, werden in Gott Vertrauen Ihren Dienst tun. Wie heißt es so schön: „dein Wille geschehe, wie im Himmel so auch auf Erden.“ So sei es. Alles hat seinen Sinn… Der Weizen trennt sich von der Spreu. Jeder ist Schöpfer seines Lebens und alleine Verantwortlich, nur gibt es halt Menschen, Situationen wo einem der Spiegel vor die Nase gehalten wird. Seid Friedlich, Glaubt und Vertraut, die Liebe ist alles was überleben kann. Gottes Segen auf Euren wegen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.