Home / Sonnenaktivität / Weltraumwetterbericht vom 20. Februar

Weltraumwetterbericht vom 20. Februar

Weltraumwetterbericht 20. Februar

Sonnenaktivität & Sonnenflecken

Im Vergleich zu den letzten Wochen scheint sich die Sonnenaktivität leicht zu verstärken. Derzeit befinden sich auf der sichtbaren Sonnenseite 7 aktive Sonnenflecken. Die Sonnenfleckengruppe 1678 zeigte eine signifikante Entwicklung und eine ausgeprägte magnetische Komplexität einschließlich einer Magnetischen beta-gamma-delta Konfiguration im mittleren Sonnenfleck. Diese Region hat eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit für M-Klasse Sonneneruptionen ( ~50% ) und eine geringe bis mäßige Wahrscheinlichkeit für X-Klasse Sonneneruptionen ( 15-20% ).

Am 19. Feb. brach außerdem noch ein Filament aus. Dieser Ausbruch hat einen Koronalen Massenauswurf (KMA) mit einer geschätzten Geschwindigkeit von 375 km / s zum Teil in Richtung Erde geschleudert und erreicht die Erde zwischen dem 22 und 23 Februar.  Zusätzlich brach am selben Tag, gegen Abend, ein weiteres Filament aus. Ob der entstandene KMA die Erde erreichen wird ist derzeit noch ungewiss und wird vom Space Weather Prediction Center analysiert.

Bis auf die genannte Region sind derzeit alle Sonnenflecken ruhig und stabil. (1677) weist derzeit keine sichtbaren Flecken auf.

Sonnenflecken 20 februar

Sonnenfleckengruppe 1678

Wahrscheinlichkeit einer Sonneneruption

 

Sonnenwind

Die Daten der ACE-Sonde zeigen keine signifikante Aktivität beim Sonnenwind . Die Bt Komponente des Interplanetarischen Magnetfelds ( IMF ) reichte einen Wert von 2 bis 8 nT, während der IMF Bz von 7 bis -6 nT reichte.

Vom 20-23 Februar rechnen wir mit einer leichten Erhöhung der Geschwindigkeit aufgrund eines koronalen Lochs das einen schnellen Sonnenwind ausstößt. Wir rechnen mit Geschwindigkeiten um die 450-500km/s.

Erdmagnetfeld

Das Erdmagnetfeld wird im Verlauf des Tages aufgrund des einsetzenden Sonnenwinds aus dem Koronalen Loch unruhig. Am 21 Feb. wird es weitere unruhige Phasen geben, möglicherweise sogar ein geringer Geomagnetischer Sturm in Hohen Breiten bei denen Polarlichter erwartet werden. Am 23 Feb. wird sich das Erdmagnetfeld wieder beruhigen.

Geomagnetische Aktivität

Über Dominik

Mein Name ist Dominik, ich bin 28 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonnenaktivität ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

Die größte beobachtete eruptive Protuberanz am 4. Juni 1946

Rekordprotuberanz von 1946 – Riesen Explosion auf der Sonne

Rekordprotuberanz von 1946 – Riesen Explosion auf der Sonne Protuberanzen, Gasausbrüche an der Sonnenoberfläche, gehören …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.