Lexikon

  • koronaler massenauswurf

    Koronaler Massenauswurf

    Die Plasmawolke, die ins All entweicht bei einer Sonneneruption, bezeichnen Wissenschaftler als koronalen Massenausstoß ( KMA ) (englisch: coronal mass ejection; Abkürzung: CME)

    Mehr lesen »
  • koronales loch

    Koronales Loch

    Koronale Löcher sind Bereiche in der Sonnenkorona, wo die Sonne das Magnetfeld eröffnet und es dem Sonnenwind so ermöglicht zu entkommen.  Auf den Röntgenaufnahmen der Beobachtungssatelliten erkennt man Koronale Löcher als Dunkle Gebiete auf der Sonnenoberfläche.

    Mehr lesen »
  • kp-Index

    Kp-Index

    Geomagnetischer Kp-Index   Der Kp-Index ist ein wichtiges Maß für den Energieeintrag aus dem Sonnenwind in das Erdmagnetfeld und wird in Echtzeit für die Weltraumwettervorhersage genutzt. Der dreistündige Kp-Index wurde 1949 von Julius Bartels eingeführt, im die Teilchenstrahlung der Sonne über ihre magnetischen Effekte zu messen. Der Kp-Index wird zusammengesetzt aus Daten von 13 Geomagnetischen Observatorien. geomagnetisches Observatorium Kode Betreiberinstitut…

    Mehr lesen »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"