Weltraumwetter

Filament Eruption löst Strahlungssturm aus

Geschätzte Lesedauer: 2 minuten

Filament Eruption löst Strahlungssturm aus

Auf der Sonne ist es heute gegen Mitternacht zu einem heftigen Filament Ausbruch gekommen. Dabei wurden große Mengen an Strahlung u.a. auch in  Richtung Erde geschleudert – und trifft in diesen Stunden auf die Atmosphäre.

Filament Eruption
Filament Eruption aufgenommen von der NASA SDO Raumsonde

Der derzeit noch geringe „Radiation Storm“ (Strahlungsturm, ausgelöst durch die hochenergetischen Teilchen bei der Eruption ) erreichte dabei bereits die erste Warnschwelle der NOAA. Die Stärke wird in 5 Stufen eingeteilt. Dabei entspricht die Stufe 5 einem sehr starkem Effekt, die Stufe 1 einem schwachen. Dieser „S1“ Stahlungssturm stellt noch keine Gefahr für Satelliten, Astronauten oder sonstige System da. Jedoch zeigen die aktuellen Messwerte einen weiteren Anstieg der Protonen & Elektronen Werte.

Protonenwerte
Anstieg der Protonenwerte

Am meisten Gefahr birgt ein starker Strahlungssturm < S3 für Satelliten, da Strahlung und Teilchenströme sensible Systeme schädigen können. Dies lässt sich jedoch umgehen, indem die Betreiber die gefährdeten Komponenten nach einer Warnung abschalten. Die mit dem Sturm verbundene Strahlung kann zudem die Kommunikation von Flugzeugen stören, die in Polarnähe fliegen. Kommt es zu einem starken Stahungssturm, so werden Flugrouten geändert geändert oder Piloten versuchen ihre Maschinen bei sonst in sehr großer Höhe verlaufenden Routen auf niedrigere Bahnen abzulenken.

Da ein Anstieg der Protonen ein erstes Zeichen für einen erdgerichteten Koronalen Massenauswurf ( Sonnensturm ) sein kann, erwarten wir in den kommenden Stunden eine erste Prognose der sich ausbreitenden Plasmawolke seitens des Space Weather Prediction Center.

Wir werden Sie über die Entwicklung weiterhin auf dem Laufenden halten.

 Videos von der Filament Eruption

Unterstützen Sie Sonnen-Sturm.Info !

Wir produzierten eine Reihe kostenloser Inhalte. Eine Spende erhält das Projekt am Leben und ermöglicht uns einen Ausbau sowie die Weiterentwicklung dieser Seite. Sie haben die Möglichkeit über PayPal zu spenden oder per Banküberweisung. Die Bankdaten hierzu erhalten Sie auf Anfrage.

Voransicht

Dominik Zgrzendek

Mein Name ist Dominik Zgrzendek, ich bin 31 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonne ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit dieser Seite möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

4 Kommentare

    1. Hallo Juvi,

      Vermutlich wird die Strahlung im Tagesverlauf noch leicht ansteigen. Ein großer Solarer Strahlensturm ist jedoch nicht zu erwarten. Schäden treten, wenn überhaupt, nur bei sehr starken Stürmen auf und betreffen auch „nur“ Satelliten. Auf der Erde wird ein solcher Sturm keine großen Auswirkungen haben, außer evt. auf den Flugverkehr in hohen Breitengraden.

      Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an unseren Support wenden oder an unsere Facebook Pinnwand schreiben: https://www.facebook.com/SonnenSturminfo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close