Home / News / Weltraumwetter / Kleine Sonneneruption in der Nacht auf Freitag registriert

Kleine Sonneneruption in der Nacht auf Freitag registriert

Geschätzte Lesedauer: < 1 minute

Mini-Sonneneruption sorgt für Abwechslung

In der Nacht auf Freitag den 08. März 2019 ereignete sich zwischen 4-5 Uhr MEZ eine kleine Sonneneruption der Stärke C 1,34. Verursacher ist die Sonnenflecken Region 2734. Diese Region weißt eine magnetische β – Bèta Klassifizierung auf und verfügt somit über eine positive und eine negative Polarität mit einer einfachen Trennung der Polaritäten (oder auch bipolare Polarität gekannt)

Dies ist nichts außergewöhnliches, da mehr als die Hälfte der beobachteten Sonnenfleckengruppen eine Alpha- oder Bèta-Klassifizierung aufweisen, wobei größere Sonnenflecken oft komplexer sind und eine Bèta-, Bèta-Gamma- oder Bèta-Gamma-Delta-Klassifizierung zeigen.

Dieses Video zeigt die Sonne in der Wellenlänge 171 Angström. Diese Wellenlänge zeigt uns die Korona der Sonne bei etwa 600.000 Kelvin also etwa 599726,85 °C. Sichtbar werden die Koronalschleifen und die Magnetfelder von denen das Sonnenplasma festgehalten werden. Man erkennt auf dem Video sehr deutlich, wie die Magnetschleifen bei der Eruption aufgesprengt werden und es zu einer Art Magetfeldbeben kommt.

Nach bisherigen Beobachtungen wurde bei der Sonneneruption kein Sonnenplama in Richtung Erde geschleudert.

X-Ray Chart
X-Ray Chart

Über Dominik

Mein Name ist Dominik Zgrzendek, ich bin 29 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonne ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sonnen-Sturm.info