Home / Astronomie / Sonnenaktivität / Weltraumwetterbericht vom 09 März 2013

Weltraumwetterbericht vom 09 März 2013

Weltraumwetterbericht vom 09 März

Die Sonnenaktivität war die vergangenen Tage sehr gering. So zeigten sich im Röntgenbereich so gut wie keine Eruptionen. Lediglich vereinzelt ereigneten sich minimale B-Klasse Flares. Die “größte” Eruption mit einem B6 -Flare erfolgte am 07 März gegen 18 Uhr aus der Region 1684.

Die Region 1689 zeigt einen leichten Zerfall und hat nun eine Beta  Klassifizierung bekommen. Eine neue Region ( 1691 ) wurde am 7. März beobachtet und gestern vom SWPC ( Space Weather Prediction Center ) nummeriert.

Es wurden keine Sonnenstürme in Richtung Erde beobachtet.

Prognose für die nächsten Tage

Die Sonnenaktivität wird wahrscheinlich auch die nächsten Tage gering bleiben. Vereinzelte M-Flares sind jedoch nicht auszuschließen, da sich die noch immer sehr Aktive Region 1678 im Verlauf der Woche in Richtung Erde dreht.

Bereits jetzt ist die Region am Nord-Östlichen Horizont der Sonne sichtbar.

Sonnenfleck 1678

Sonnenfleck 1678

Flare Prognose

Flare Prognose

Sonnenwind

Der Sonnenwind lag mit 283km/s bis 350km/s in Normalbereich. Das IMF reichte von 0nT – 7nT, der Phi Winkel war überwiegend Positiv. Koronale Löcher würden nicht beobachtet, sodass der Sonnenwind auch die nächsten Tage keine großen Veränderungen aufweisen sollte.

Geomagnetisches Feld

Es werden keine Geomagnetischen Störungen erwartet. Sollte sich ein Sonnensturm in Richtung Erde ereignen, werden wir Sie zeitnah über Änderungen Informieren.

Geomagnetische Prognose

Geomagnetische Prognose

———————————–

Sonnensturm bedroht Mars-Rover Curiosity

Nachdem der Mars-Rover “Curiosity” bereits wegen Computerproblemen tagelang auf Sparflamme lief, droht nun ein gefährlicher Sonnensturm den Rover zu beschädigen. Die Nasa aktivierte den Sicherheitsmodus von Curiosity um die extrem empfindlichen Instrumente nicht zu beschädigen.

Die Eruption auf der Sonne war zwar relativ gering aber man will das Risiko nicht eingehen, dass erhöhte Strahlungswerte den Computerchips noch weiter zusetzen, erklärte ein Nasa-Sprecher.

Sonnenflecken am 09. März 2013

Sonnenflecken am 09. März 2013

Über Dominik Zgrzendek

Mein Name ist Dominik Zgrzendek, ich bin 29 Jahre alt und Gründer des Weblogs „Sonnen-Sturm.info“. Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonne ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit diesem Weblog möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Dies könnte Sie auch Interessieren

Nordlicht in Deutschland

Nordlichter in Deutschland beobachten und fotografieren

Nordlicht in Deutschland – ein seltenes aber schönes Phänomen Die meisten kennen es, aber nur …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.