NewsWeltraumwetter

„Mini“-Sonneneruption könnte für einen Sonnensturm sorgen

Sonneneruption spuckt teilweise Richtung Erde

Geschätzte Lesedauer: < 1 minute

Eine Sonneneruption am 16. August sorgte überraschend für einen Koronalen Massenauswurf, welcher stand jetzt, zumindest teilweise die Erde treffen wird. Überraschend, weil sich die Sonneneruption nicht wie üblich in der Nähe eines Sonnenflecks bildete, sondern durch ein zusammenbrechendes Filament, welches eine magnetische Rekonnexion verursachte und in folge dessen Plasma von der Sonne geschleuderte wurde.

Nach aktuellem Kenntnisstand erreicht uns der koronale Massenauswurf etwa zwischen dem 20.-22 August und wird beim Auftreffen auf das Erdmagnetfeld voraussichtlich einen geomagnetischen Sturm der Kategorie G1 auslösen. Bisher gibt es jedoch noch keine offizielle Bestätigung.

Die Eruption dauerte ganze 2,5 Stunden und wurde vom Solar Dynamics Observatory der Nasa beobachtet:

 

 

Dominik Zgrzendek

Mein Name ist Dominik Zgrzendek, ich bin 31 Jahre alt und Gründer des Weblogs "Sonnen-Sturm.info". Die Astronomie sowie die Beobachtung der Sonne ist ein langjähriges Hobby von mir. Mit dieser Seite möchte ich euch an meinem Hobby teilhaben lassen und hoffe so, einige für die Astronomie begeistern zu können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"