Weltraumwetter

Aktuelle News und Informationen über das Weltraumwetter und die Sonnenaktivität

– Ob Riesen Explosion auf der Sonne, Protuberanzen, Gasausbrüche an der Sonnenoberfläche, der fortschreitende Sonnenzyklus oder Polarlicht Sichtungen in Deutschland – hier finden Sie alles wichtige zum Thema Sonnenaktivität und der Weltraumwetter.

  • Photo of Die Beeinflussung der Sonnenrotation auf irdische Blitze

    Die Beeinflussung der Sonnenrotation auf irdische Blitze

    Wetterbeeinflussung durch den Sonnenwind Bereits 2014 veröffentlichten Britischer Forscher eine Studie über den möglichen Zusammenhang der Sonnenaktivität auf die Anzahl der Blitze in Europa : Wenn die Sonnenaktivität besonders hoch ist und ein starker Sonnenwind oder ein Sonnensturm auf das Erdmagnetfeld trifft, blitzt es in Europa häufiger und stärker. Jetzt haben historische Tagebücher aus Japan den Wettereinfluss des Sonnenwinds bestätigt. Sonnenrotation beeinflusst irdische Blitze Nicht nur starke…

    Mehr lesen »
  • Photo of Sonnenbeobachtung mit einem H-Alpha Sonnenteleskop von Lunt

    Sonnenbeobachtung mit einem H-Alpha Sonnenteleskop von Lunt

    Sonnenbeobachtung mit einem H-Alpha Sonnenteleskop von Lunt „Der Himmel klärte sich heute Nachmittag auf und ich beschloss schnell von der Arbeit nach Hause zu fahren, um ein Bild von der Sonne zu machen. Im Vergleich zu vor ein paar Tagen ist das Gesicht unseres Sterns praktisch leer. Ich war sehr glücklich, ein Bild von der Sonne zu bekommen. Diese Aufnahme wurde mit…

    Mehr lesen »
  • Photo of Mini Sonnensturm im Anflug auf die Erde

    Mini Sonnensturm im Anflug auf die Erde

    Mini Sonnensturm am 24. Juli erwartet Ein großes koronales Loch auf der südlichen Hemisphäre überquert gerade die Sonnenmitte. Die ersten Sonnenwindströme haben die Erde bereits heute erreicht. Ruhige bis unruhige geomagnetische Bedingungen wurden bereits heute aufgezeichnet. Wissenschaftler des NOAA / NWS Space Weather Prediction Center (NOAA-Weltraumwetterprognosezentrum) haben für den 24. Juli einen Magnetsturm der Kategorie G1 vorhergesagt. Ob es für…

    Mehr lesen »
  • Photo of Forscher enträtseln die Aufheizung der Sonnenatmosphäre

    Forscher enträtseln die Aufheizung der Sonnenatmosphäre

    In einer aktuellen „Nature Physics“-Studie gelingt einem internationalen Team, dem auch das Grazer Institut für Weltraumforschung (IWF) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften angehört, erstmals der Nachweis für die Aufheizung der Sonnenatmosphäre durch Plasmawellen. Diese Beobachtung bedeutet einen Durchbruch in der Beantwortung einer Frage, die die Wissenschaft seit Jahrzehnten beschäftigt.   Die Sonne hat einen wesentlichen Einfluss auf die Atmosphäre/Magnetosphäre der…

    Mehr lesen »
  • Photo of Sonnenprotuberanz im Licht der roten Wasserstoff-Linie H-alpha

    Sonnenprotuberanz im Licht der roten Wasserstoff-Linie H-alpha

    Am nordöstlichen Rand der Sonne hat sich eine Wand aus heißem Plasma gebildet, die mehr als 40.000 km über der Sonnenoberfläche schwebt   Alles, was mit der Sonne zu tun hat, wird in einem riesigen Maßstab gemessen. Sonnenflecken ,Sonnenprotuberanzen, aktive Regionen, koronale Massenauswürfe, sie sind so kolossal, dass sie nur schwer vorstellbar sind. Obwohl die Sonne „leer“ ist (keine Sonnenflecken), gibt es immer noch…

    Mehr lesen »
  • Photo of Heftige Sonneneruptionen auf der Rückseite der Sonne

    Heftige Sonneneruptionen auf der Rückseite der Sonne

    Sonnenfleck auf der Rückseite der Sonne sorgt für heftige Sonneneruptionen Vor knapp einer Woche überraschte der Sonnenfleck „AR2673“ mit der Heftigste Sonneneruption seit zwölf Jahren und sorgte wenige Tage später für einen starken geomagnetischen Sturm im Erdmagnetfeld, begleitet von spektakulären Polarlichtern. Dieser Sonnenfleck liegt nun auf der Rückseite der Sonne und wird ab dem 24. September am Rand der Sonne wieder erscheinen.…

    Mehr lesen »
  • Photo of Heftigste Sonneneruption seit zwölf Jahren! Polarlicht in Deutschland ist wahrscheinlich

    Heftigste Sonneneruption seit zwölf Jahren! Polarlicht in Deutschland ist wahrscheinlich

    Polarlicht in Deutschland ? – Heftige Sonneneruption löst einen Sonnensturm aus Es war eine der heftigsten Eruption auf der Sonne seit über einem Jahrzehnt. Ein hochaktiver Sonnenfleck sorgte am Mittwoch überraschend für eine sehr starke Sonneneruption. Das NASA Solar Dynamics Observatory hat die Sonneneruption der X-Klasse Kategorie (X9.3) vom Mittwoch festgehalten. Zu erkennen ist besonders ein greller UV-Blitz, der sogenannte…

    Mehr lesen »
  • Photo of Polarlicht-Warnung für den 06.09.2017 und Folgetage

    Polarlicht-Warnung für den 06.09.2017 und Folgetage

    Polarlichtsichtungen in Deutschland möglich Hallo, die Sonne hat überraschend aufgedreht und der Sonnenfleck AR2673 hat mehrere CMEs in Richtung Erde geschickt. Der erste CME könnte die Erde bald erreichen und in der Nacht vom 06. zum 07. September für Polarlicht in ganz Deutschland sorgen. Auch in den darauffolgenden Nächten kann es zu Polarlicht kommen. Der CME ist noch nicht eingetroffen.…

    Mehr lesen »
  • Photo of Weltraumwetter Liveticker: Sonnensturm und Polarlichter

    Weltraumwetter Liveticker: Sonnensturm und Polarlichter

    Sonnensturm erreicht die Erde In der Nacht zum Sonntag trafen hochenergetische Teilchen und die Schockfront eines koronalen Massenausstoßes auf das Erdmagnetfeld und sorgten für leichte geomagnetische Unruhen. Ob es sich hierbei bereits um den erwarteten Sonnensturm der Sonneneruption vom 14.07.2017 handelt, ist noch nicht ganz klar. Es könnte sich auch um ein früheres Event auf der Sonne handeln. Dafür spricht ein…

    Mehr lesen »
  • Photo of *Update* Starke Sonneneruption rast (teilweise) auf die Erde zu

    *Update* Starke Sonneneruption rast (teilweise) auf die Erde zu

    M-Klasse Sonneneruption – M2.4 Vor einigen Stunden ereignete sich aus der aktiven Sonnenfleckenregion 2665 ein M2.4 Flare mit einer Dauer von 1h22min. Die Sonneneruption entlud über eine Stunde Röntgenstrahlen und energetischen Protonen, welche die obersten Schichten der Erdatmosphäre ionisierten. Kurzwellen-Radio-Blackouts wurden anschließend über den Pazifischen Ozean und vor allem um den Polarkreis beobachtet. Diese nachfolgenden Karten von NOAA zeigen die betroffenen geografischen…

    Mehr lesen »
Back to top button
Close
Close